Metropolen: Immobilienboom gewinnt an Fahrt

ThemaImmobilien

Metropolen: Immobilienboom gewinnt an Fahrt

Bild vergrößern

In Frankfurt und München sind besonders Wohnungen beliebt. In Stuttgart sind es Ein- und Zweifamilienhäuser

von Christof Schürmann

In den Metropolen bleiben Eigentumswohnungen und Häuser begehrt. In München sind die Immobilienpreise im ersten Quartal schon um 13,6 Prozent gestiegen. Käufer sollten bei der Finanzierung langfristig denken.

Wohnimmobilien in Deutschland sind weiterhin stark nachgefragt. Nach einer Auswertung  des Immobilienvermittlers Dr. Klein, der nach eigenen Angaben rund zehn Prozent aller Hypothekendarlehen in Deutschland finanziert, steigen in Frankfurt, Stuttgart und München die Preise nach neusten Daten für das erste Quartal teilweise enorm, da die Nachfrage kaum noch durch das Angebot gedeckt werde.

Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise Q1/2012 für München

Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise Q1/2012 für München

So haben sich Eigentumswohnungen in München in  den Monaten Januar bis März gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 13,6 Prozent verteuert. 

Anzeige

In der Gunst von Wohnungserwerbern stünden Isarvorstadt/Glockenbachviertel, Lehel und Schwabing hoch im Kurs. Bogenhausen liegt als Viertel für gut situierte Familien ganz vorn. Eine gute, nicht ganz so exquisite Alternative hierzu sei Haidhausen.
B-Lagen gewinnen an Attraktivität

Tool Hypothekendarlehen

Der beste Weg zur günstigen Baufinanzierung: Dieser Vergleich aktueller Hypothekenzinsen bietet höchste Qualität. Die Zinsmeldungen der Vermittler werden von den Banken und Hausfinanzierern regelmäßig auf Korrektheit hin überprüft. Wer die Postleitzahl seines Wohnorts eingibt, kann sich zudem über die Konditionen regionaler Anbieter für die Immobilienfinanzierung informieren.

Hypothekendarlehen-Vergleich


Neben  München werden auch in der Hessens größter Stadt Frankfurt besonders Eigentumswohnungen nachgefragt. Kleine, bis zu 60 Quadratmeter umfassende Zweizimmerwohnungen in guten bis sehr guten Lagen würden von Single-Haushalten und Pendlern favorisiert. Da auch viele Familien gerne stadtnah wohnten, derzeitige Neubauprojekte aber rar sind, gewönnen auch ehemalige B-Lagen an Attraktivität.

Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise Q1/2012

Dr. Klein-Trendindikator Immobilienpreise Q1/2012 für Frankfurt

Um 6,15 Prozent sind nach Daten von Dr. Klein Wohnungen in Frankfurt bis Ende März im Kaufpreis im Vergleich zum Vorjahr teurer geworden. Begehrte Standorte seien Westend, Nordend (Holzhausenviertel), Sachsenhausen (Nord), Teile von Bornheim und Bockenheim (Diplomatenviertel). An Attraktivität legen auch die citynahen ehemaligen B-Lagen Ostend (Neubau der Europäischen Zentralbank), Bahnhofsviertel, Europaviertel und Teile des Gallusviertels zu.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%