Kolumne Krötenwanderung: Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

kolumneKolumne Krötenwanderung: Lohnt sich eine Zahnzusatzversicherung?

Bild vergrößern

Anke Henrich: Krötenwanderung

Kolumne

Wenn Sie vorher mit der Lupe durchs Kleingedruckte gehen: Ja, denn Zahnersatz wird allen chinesischen Fabriken zum Trotz bei guter Qualität wohl nicht billiger werden. Aber Vorsicht bei vielversprechender Werbung und trickreichen Verträgen.

Seit in den gesetzlichen Krankenkassen Leistungskataloge und Zuschüsse drastisch zusammengestrichen wurden, boomt das Geschäft um bessere Vorsorge, weiße statt güldene Plomben, Inlays und komfortablen Zahnersatz. Wollen wir doch alle auch morgen noch mit strahlend weißen Zähnen kraftvoll aus Ärger über die Sparpolitik der gesetzlichen Kassen in die Tischkante beißen können. Keine unter den zahlreichen Zusatzversicherungen von Akupunktur bis Zweibettzimmer verkauft sich so gut: Rund elf Millionen Bürger vertrauen auf die Heilkraft ihrer Police.

Viele Patienten knirschen im Ernstfall aber böse mit den Zähnen: Versichert ist nämlich keineswegs ein Rundum-sorglos-Paket.

Anzeige

Die „Finanztest“-Redaktion hat sich für das aktuelle Dezember-Heft dankeswerter Weise der Mühsal angenommen, die Flut der Angebote auszuwerten. Ein echtes Unterfangen, sind doch die Tarife - was Leistung, Kosten, Ausschlüsse und Eintrittsalter angeht -  mit voller Absicht von den Anbietern so gestrickt, dass sie Normalbürger kaum vergleichen können.

Das Ergebnis: Von knapp 50 Offerten renommierter Anbieter schaffen gerade drei das Prädikat „sehr gut“, nämlich der Tarif central.prodent der Central Krankenversicherung, ZG der Barmenia und flexiZEtop+ZB der CSS Versicherung.

Alle anderen treffen empfindlich den Nerv der Kunden, denn der Spruch „Wir übernehmen 100 Prozent der Kosten“ entpuppt sich oft als Augenwischerei. 100 Prozent von der Gesamtrechnung oder 100 Prozent des Kassenfestzuschusses obendrauf – was aber womöglich noch immer die Kosten nicht abdeckt. Ist die Leistung womöglich von der Höhe des Kassenzuschusses abhängig? Gibt es einen Höchstsatz? Sind auch Prophylaxe und Kieferorthopädie enthalten? Feine Unterschiede, die schon bei einer Behandlung hunderte Euro Eigenbeteiligung mehr ausmachen können.

Also: Angebote vergleichen, den Zahnarzt nach seinen Erfahrungen löchern und nicht an zehn Euro mehr Beitrag pro Monat sparen. Nur Babys lächeln auch zahnlos unwiderstehlich.  

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%