Krötenwanderung: Checken Sie Ihren Bankberater!

kolumneKrötenwanderung: Checken Sie Ihren Bankberater!

Bild vergrößern

Anke Henrich: Krötenwanderung

Kolumne von Anke Henrich

Ganz sicher will Ihr Bankberater nur Ihr Bestes. Aber ist es Ihr Geld oder das richtige Produkt für Sie? Wer sich auf Verkaufsgespräche zur Geldanlage vorbereitet, erkennt rasch den Unterschied, meint WirtschaftsWoche-Reporteroin Anke Henrich.

WirtschaftsWoche-Leser dürfte das Ergebnis nicht überrascht haben: Die Stiftung Warentest nahm soeben 21 Banken und Sparkassen ins Visier. Sie sandte rund 140 so genannte Mystery Shopper aus, die als nicht erkennbare Testkunden jeweils 30.000 Euro für fünf Jahre bei den Geldinstituten sicher anlegen wollten. Vier Prozent Zinsen sollte das Kapital schon bringen, so die Vorgabe. Die aber sind in der aktuellen Niedrigzins- und Schaukelbörsenphase nicht machbar. Die Banken kümmerte das in der Regel wenig. Das Testergebnis: Keine Bank oder Sparkasse schaffte auch nur ein „gut“, drei hievten sich auf „befriedigend“, 16 schafften ein "ausreichend"  und zwei schmierten mit „mangelhaft“ völlig ab. Sieger war übrigens die Commerzbank.

Wie aber geht es besser? Vor allem, in dem sich Kunden auf die Bankgespräche endlich gut vorbereiten. In der Bank sitzt vor ihnen schließlich ein ausgebuffter Finanz-Profi – zumindest was das Verkaufen angeht. Ob die Bank oder Sparkasse allerdings eben so viel Zeit und Geld in seine Ausbildung beim Thema Finanzprodukte und Kundenanalyse investierte, weiß man nicht. Erstaunlicherweise gehen Millionäre - und wie man in letzter Zeit gesehen hat auch Milliardäre - offenbar genau so blauäugig und gutgläubig in solche Verhandlung wie Erna Kasupske.

Anzeige

Gratis ist nicht kostenlos

Es geht auch anders:

Das Verbraucherministerium hat eine nützliche Checkliste zur Vorbereitung von Geldanlage-Beratungen online gestellt. Sie scannt nicht nur sehr detailliert den finanziellen Spielraum des Kunden, sondern gleicht auch ab, ob das Risikoprofil der präferierten Geldanlage in Art und Höhe zu seinem bereits vorhandenen Vermögen - oder seinen Schulden – passt.  Zusätzlich gibt es vom Verbraucherministerium noch eine Finanzcheckliste mit Protokoll für Verbraucher Wichtig: Dank der EU-Vermittlerrichtlinie muss ein Beratungsprotokoll angefertigt und von beiden Beteiligten unterschrieben werden. Das ist kein Kaufvertrag! Das Protokoll kann aber später entscheidend werden, falls im Nachhinein um Falschberatung gestritten wird. Honoraberatung: Die Bankberatung zahlen Kunden natürlich selbst, auch wenn sie nicht in Rechnung gestellt wird. Wer die Beraterprovisisonsliste der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg  für eine Anlagesumme von 20.000 Euro sieht, weiß sofort, warum die Bank Festgeld vergällt und Aktien anpreist: 500 Euro für den Abschluss einer Kapitallebensversicherung 400 Euro für die Anlage in einen Aktienfonds 170 Euro für die Investition in einen Sparbrief mit einer Laufzeit von vier Jahren 400 Euro für den Abschluss eines Bausparvertrags über 50 000 Euro 30 Euro für die Anlage in Festgeld. Bestandsprovisionen kommen obenauf.

Dann doch lieber eine konzern- und produktunabhängige Honoraberatung. Ein Stundensatz von  im Schnitt 150 Euro für eine saubere, umfassende Analyse des gesamten Kundenvermögens von Festgeld bis Immobilie bis hin zu Unterhaltsverpflichtungen oder Erbfragen ist gut investiert. Wie Sie den richtigen Honorarberater finden, können Sie auf wiwo.de/honorarberater nachlesen. Achten Sie auch auf freiberufliche Certified Financial Planners (CFP), sie haben eine anspruchsvolle Ausbildung nach internationalem Regelnwerk durchlaufen. Zu finden sind sie unter anderem über die Verbandsseite  www.fpsb.de.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%