Leoluca Orlando im Interview: "Größte Geldwäscherei"

Leoluca Orlando im Interview: "Größte Geldwäscherei"

Bild vergrößern

Leoluca Orlando

Der Mafiajäger Leoluca Orlando fordert eine bessere Kontrolle von Finanzgeschäften – auch in Deutschland.

WirtschaftsWoche: Herr Orlando, die italienische Mafia hat ihre Aktivitäten in Deutschland verstärkt. Haben die deutschen Behörden versagt?

Orlando: Nach dem Terroranschlag auf die USA am 11. September 2001 hatte die Welt schlichtweg vergessen, dass es die Mafia gibt. Viele sahen eine Gefahr nur noch im Terrorismus. Doch seit den Morden an sechs Italienern vor einer Duisburger Pizzeria im August ist in Deutschland und Europa die Vorsicht zurückgekehrt. Entgegen der früheren Vorstellung der Deutschen ist die Mafia sehr modern. So konnte die Polizei zum Beispiel die Verantwortlichen für die Tat in Duisburg bis heute nicht schnappen.

Anzeige

Wo ist die Mafia in Deutschland besonders aktiv?

Die Mafia ist nicht ideologisch auf irgendeine Branche festgelegt. Sie ist überall dort aktiv, wo Geld zu verdienen ist, beispielsweise in der Immobilienbranche. Zudem trifft man die Mafia vor allem dort an, wo die Öffentlichkeit sie nicht wahrnimmt und vermutet. Sagt etwa ein deutscher Bürgermeister, dass es in seiner Stadt kein Mafia-Problem gebe, ist das eine Einladung an jeden Mafioso, genau dorthin zu gehen.

Experten sehen Deutschlands Finanzsektor als Ziel der Mafia an?

Sämtliche Kriminellen auf der Welt brauchen heute eine Bank – Terroristen genauso wie Mafiosi. Das Finanzsystem ist deshalb einer der wichtigsten Punkte, wo der Kampf gegen die Mafia anfangen muss.

Wird denn in dem Bereich nicht genug getan?

Die Einführung des Euro war für Europa zwar ein wichtiger Schritt, der viel Gutes gebracht hat. Aber der Euro brachte auch Risiken mit sich. Ich kann heute illegales Geld aus Palermo nehmen und es ohne Probleme in Frankfurt ausgeben, genauso kann ich illegales Geld aus Berlin nehmen und es in Paris ausgeben. Kontrolliert werde ich dabei kaum. Genau das macht Europa inzwischen zur größten Geldwäscherei der Welt.

Was empfehlen Sie?

Banken und Finanzgeschäfte müssen noch besser kontrolliert werden. Zudem brauchen wir deutlich mehr internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet. Für den Kampf gegen die Mafia ist eine große Allianz notwendig, zu der auch russische und deutsche Banken gehören müssen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%