Offene Immobilienfonds: Geschacher beim Börsenhandel mit Immofonds

Offene Immobilienfonds: Geschacher beim Börsenhandel mit Immofonds

Bild vergrößern

Börsenhändler auf dem Parkett der Börse in Frankfurt am Main

von Heike Schwerdtfeger

Anleger, die mit offenen Immobilienfonds spekulieren wollten, gerieten in die Falle. Auf Kredit gekaufte Anteile mussten sie an der Börse mit Verlust abstoßen. Die Kurse geraten ins Rutschen.

Mit einem offenen Immobilienfonds können Anleger inzwischen an einem Tag fünf Prozent verdienen - so viel brachten die Fonds ansonsten nicht einmal in einem Jahr. Aber in dem Markt ist derzeit nichts mehr normal.

Auf der einen Seite stehen Zocker, die sich vom Börsenhandel mit offenen Immobilienfonds den sicheren Gewinn versprechen. Auf der anderen Seite harren Anleger bei einigen Fonds schon zwei Jahre in Fonds aus, die derzeit kein Geld an verkaufswillige Anleger auszahlen können, weil ihnen die liquiden Mittel fehlen.

Anzeige

Verkäufer werden ihre Fondsanteile allerdings an Börsen los. Auf dem Parkett in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg oder Düsseldorf gelten jedoch die Gesetze von Angebot und Nachfrage. Und die führen mitunter zu ganz anderen Preisen, als dem, der offiziell von der Fondsgesellschaft täglich festgelegt wird und dem Wert der im Fonds enthaltenen Immobilien und Zinsanlagen entspricht.

Spekulanten sprangen auf den Zug

Spekulanten machen sich die Abweichungen zunutze. Sie kauften Fondsanteile bereits bei der Schließung von Fonds zu den damals vermeintlich günstigen Börsenkursen auf. Sie erwarteten, die Anteile irgendwann mit Gewinn nach einer Wiedereröffnung des Fonds an die Fondsgesellschaft abgeben zu können oder sie über die Börse zu verkaufen.

Womit sie nicht rechneten: Auch die offiziellen Preise für die einst als sicher geltenden Immobilienfonds wie Degi Europa und Morgan Stanley P2 Value fielen allein in diesem Jahr um 20 und 30 Prozent. Entsprechend stark gingen auch die Börsenkurse zurück. Das durchkreuzte die Pläne vieler Spekulanten, die über die Börse beispielsweise noch im Mai Fondsanteile zu 42 Euro kaufen konnten, als der offizielle Preis bei 61 Euro lag.

Kreditfinanzierte Spekulation

Es ging noch weiter runter: Vor einer Woche, am 7. Oktober, lag der Fondspreis für den derzeit geschlossenen Immobilienfonds Degi Europa im Börsenhandel noch bei 37 Euro, damals stellte die zuständige Kapitalanlagegesellschaft Aberdeen einen offiziellen Wert von 48 Euro fest. Wer seine Fondsanteile an der Börse verkaufen wollte, musste also einen Abschlag von 23 Prozent auf den offiziellen Kurs akzeptieren. Obwohl Degi die Immobilien des Fonds bereits im Vorfeld massiv abgewertet hatte, sanken dann die Börsenpreise noch weiter. Bis Mittwoch, 13. Oktober,  fiel der Kurs auf 33 Euro erneut um elf Prozent, während der offizielle Preis der Fondsgesellschaft um zwei Prozent auf 48 Euro sank.

Es ist nicht die Angst vor weiteren massiven Abwertungen des Immobilienvermögens, die den Druck auf die Börsenpreise verursacht. Insider berichten, dass Spekulanten Geschäfte glattstellen mussten. Offenbar hatten manche den Fondskauf in der Hoffnung auf den sicheren Gewinn mit Krediten finanziert. Fallen die Kurse, verlangen die Banken bei Wertpapierdarlehen zusätzliche Sicherheiten oder den Verkauf der Papiere.

Doch erneut finden sich Käufer, die darauf setzen, dass der jetzige Börsenkurs eine sichere Wette ist. Am Donnerstag, 14. Oktober, stiegen die Kurse auch im Börsenhandel je nach Börsenplatz schon wieder um drei bis fünf Prozent.

Die Investoren, die jetzt am Werk sind, können auch die Wiedereröffnungspläne der Fondsgesellschaften schnell torpedieren. Die meisten wollen die Anteile nicht langfristig halten. Sie werden sich in die Reihe der Verkäufer einreihen und ob die zur Öffnung geschaffene Liquidität ausreicht, um alle zu bedienen, ist fraglich.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%