Rentenfonds: Bundesanleihen im Irland-Taumel

Rentenfonds: Bundesanleihen im Irland-Taumel

Bild vergrößern

Ein Mann bettelt in Dublin um Geld: Irlands Finanzen stehen unter Druck, der Staat plant ein rigides Sparprogramm. Auch auf den Anleihemärkten wirken sich die desolaten Staatsfinanzen Irlands aus

von Heike Schwerdtfeger

Lange waren deutsche Staatsanleihen der sichere Hafen. Doch jetzt fallen die Kurse und ziehen viele Rentenfonds in Mitleidenschaft. Wo es gefährlich wird und bei welchen Fonds Anleger gut aufgehoben sind.

Mit Staatsanleihen ist kein Blumentopf mehr zu gewinnen, der Meinung sind zumindest Anleger wie Warren Buffett und Marc Faber. Eine zehnjährige Bundesanleihe bringt derzeit etwa 2,6 Prozent Rendite und das ist diesen Herren definitiv zu wenig. Der erfolgreiche deutsche Fondsmanager Peter E. Huber hat bereits die Konsequenzen aus der Zins-Magerkost gezogen: Er hat jüngst in dem Starcapital Winbonds zehn Prozent der Gelder am Aktienmarkt investiert. Bislang galt der Fonds als reinrassiger Rentenfonds, der weltweit anlegt und mit Staats- sowie Unternehmensanleihen in drei Jahren jährlich im Schnitt üppige 12 Prozent Plus erzielen konnte. „Der starke Zinsrückgang bei allen Anleihekategorien macht jetzt erstmals eine leichte Beimischung von Aktien-Indexfonds und Wandelanleihen erforderlich“, sagt Huber.

Die Angst vor weiteren Kursverlusten bei Staatsanleihen treibt Fondsmanager und Großanleger um. Bislang hatten Bundesanleihen immer dann Kursgewinne, wenn Anleger aus Papieren verschuldeter Staaten wie Griechenland geflüchtet sind und einen sicheren Hafen gesucht haben. Jetzt setzen aber die irischen Schuldenprobleme auch deutschen Staatsanleihen zu. Falls Irland, Spanien oder Portugal Kredithilfen benötigen, müsste Deutschland an vorderster Stelle einspringen. „Diese Belastung sehen Rentenmarktinvestoren jetzt kritisch“, sagt der Stuttgarter Anleihenexperte und Fondsmanager Dietmar Zantke, der mit dem Management von Unternehmensanleihenfonds seit Jahren sehr erfolgreich ist. Bekommen die Euro-Länder die Irland-Probleme nicht in den Griff, stünde am Ende Deutschlands Bestnote als sicheres Schuldnerland auf dem Spiel. Deutschland müsste mehr Zinsen für seine Schulden bezahlen, weil Anleger für das höhere Risiko entschädigt werden wollen.

Anzeige

Starke Schwankungen am Rentenmarkt

Der Rentenmarkt ist plötzlich sehr volatil, aber so flexibel wie der selbstständige Vermögensverwalter Huber aus Oberursel sind viele andere Fondsmanager nicht. Die Fondsregularien schreiben ihnen häufig vor, dass sie nur in bestimmte Anleihearten investieren dürfen. Manche wählen nur Anleihen, die in Jahrzehnten fällig werden, so genannte „Langläufer“, andere setzen nur auf Zinspapiere, die bereits wenigen Monaten oder in bis zu drei Jahren fällig werden („Kurzläufer“).Das Universum der Rentenfonds mit rund 3000 Fonds in Deutschland, ist entsprechend unübersichtlich. Die wesentlichen Gruppen sind Staats- und  Unternehmensanleihen. Alle Papiere gibt es mit unterschiedlichen Laufzeiten, Zinszahlungen und dadurch bedingten unterschiedlichen Kursbewegungen und Renditen.Anleger sollten sich jetzt die Ausrichtung ihrer Fonds genau ansehen, denn im November gibt es Turbulenzen am Rentenmarkt, die besonders Fonds in Mitleidenschaft gezogen haben, die in den vergangenen zwölf Monaten zu den besten gehörten und damit die Performancelisten anführen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%