Bangladesch: Grameen-Bank soll schärfer kontrolliert werden

ThemaBanken

Bangladesch: Grameen-Bank soll schärfer kontrolliert werden

Mikrokredite für die Armen, das ist der Auftrag der Grameen Bank, die einst von Nobelpreisträger Muhammad Yunus gegründet wurde. Nun will Bangladesch die Bank unter Aufsicht stellen.

Bild vergrößern

Muhammad Yunus, Nobelpreis-Träger und Gründer der Grameen Bank, sorgt sich um die Zukunft des Geldinstituts.

Die Regierung von Bangladesch will die führende Bank für Kleinkredite im Land schärfer kontrollieren und unter Aufsicht der Zentralbank stellen. Das Kabinett von Ministerpräsident Sheikh Hasina verabschiedete am Donnerstag einen entsprechenden Gesetzentwurf, der noch vom Parlament abgesegnet werden muss.

Die Grameen Bank wurde vor 30 Jahren von Muhammad Yunus gegründet. Sie stellt sogenannte Mikrokredite für die Armen zur Verfügung, die sonst nirgendwo Geld geliehen bekommen. Damit können diese Menschen sich oft eine Existenz aufbauen. Für seine Idee wurde Yunus 2006 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Weitere Artikel


2011 wurde Yunus aus Altersgründen von der Regierung als Geschäftsführer der Bank entlassen. Er ging vergeblich juristisch dagegen vor, beschuldigte die Regierung, sie wolle die Bank zerstören. Die Behörden weisen das zurück.

Kabinettsminister Musharraf Hossain Bhuiyan erklärte, mit den nun auf den Weg gebrachten Veränderungen würden lediglich die Regeln aus dem Jahr 1983 geändert, unter denen die Bank damals gegründet worden war.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%