Schadenersatzklagen: Baum übt scharfe Kritik an Anlegeranwälten

Schadenersatzklagen: Baum übt scharfe Kritik an Anlegeranwälten

Rechtsanwalt und Ex-Innenminister Gerhart Baum (FDP) kritisiert im Gespräch mit der WirtschaftsWoche die unseriösen Praktiken etlicher Anwaltskanzleien und fordert die Anwaltskammern zum Einschreiten auf.

Leider gebe es Anwälte, die Finanzkrisen-Geschädigten "das Blaue vom Himmel versprechen und sie so in Schadensersatzklagen treiben – ohne nennenswerte Aussicht auf Erfolg“, so Baum. "Da werden Notlagen von Menschen, die ihre Ersparnisse verloren haben und zum Teil vor dem Nichts stehen, auf zynische Weise ausgenutzt – nur um sich selbst zu bereichern.“ Dies sei "manchmal geradezu kriminell“ und drohe den gesamten Berufsstand in Misskredit zu bringen.

Die Anwaltskammern müssten endlich gegen die schwarzen Schafe vorgehen. Bisher hätten sie dabei versagt: "Wenn Anwälte Anleger ungefragt angeschrieben und in Angst und Schrecken versetzt haben, gab es zwar bisweilen eine Rüge. Aber ansonsten wurde das Thema in der Regel totgeschwiegen.“ Künftig müssten die Kammern dafür sorgen, dass unseriös agierende Anwälte sanktioniert werden. „Wir können doch nicht einerseits Banken und Anlagevermittler kritisieren und andererseits nicht in der Lage sein, in den eigenen Reihen für Ordnung zu sorgen.“

Anzeige

Baum zeigte sich zudem überzeugt, "dass die schlampig zusammengeschriebenen Massenklagen einiger Anwaltskollegen“ einer der Hauptgründe für die anlegerfeindliche Rechtsprechung in Deutschland sind. Die Richter seien zunehmend genervt, weil sie mit "schlecht vorbereiteten und standardisierten Klagen bombardiert“ würden.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%