Stichtag für Gläubiger: Altschulden können nur bis Silvester eingetrieben werden

ThemaRecht

Stichtag für Gläubiger: Altschulden können nur bis Silvester eingetrieben werden

An Silvester ist Stichtag für Mahnschreiben. Unternehmen, deren Kunden noch Rechnungen offen haben, sollten sich jetzt beeilen. Schulden aus dem Jahr 2010 verjähren am 31. Dezember. Danach erlischt der Anspruch.

Für alle Gläubiger wird es Zeit, einen Blick in die Bücher zu werfen. Offene Forderungen aus dem Jahr 2010 laufen nämlich zum 31. Dezember 2013 aus. Wer bis dahin keine gerichtlichen Mahnbescheide verschickt hat, verliert seinen Anspruch und bleibt auf den Kosten sitzen. Auch Anleger, denen wegen einer Falschberatung ihrer Bank noch Geld zusteht, müssen sich jetzt kümmern. Bei den Zentralen Mahngerichten der Länder können sich Betroffene Hilfe holen oder die Formulare zum Einleiten eines gerichtlichen Mahnverfahrens herunterladen.

Schufa-Ranking der Bundesländer (Stand: April 2013)

  • Deutschland gesamt

    Anteil der Erwachsenen mit mindestens einem negativen Schufa-Eintrag.

    Gesamt: 8,8 %

    Junge Erwachsene (18-24): 6,6 %

  • Berlin

    Gesamt: 12,3 %

    Junge Erwachsene: 7,9 %

  • Bremen

    Gesamt: 12 %

    Junge Erwachsene: 8,4 %

  • NRW

    Gesamt: 10,5 %

    Junge Erwachsene: 7,5 %

  • Sachsen-Anhalt

    Gesamt: 10,3 %

    Junge Erwachsene: 9,3 %

  • Meck-Pomm

    Gesamt: 9,9 %

    Junge Erwachsene: 8,8 %

  • Hamburg

    Gesamt: 9,8 %

    Junge Erwachsene: 6,8 %

  • Saarland

    Gesamt: 9,6 %

    Junge Erwachsene: 7,3 %

  • Schleswig-Holstein

    Gesamt: 9,4 %

    Junge Erwachsene: 7,3 %

  • Brandenburg

    Gesamt: 9,1 %

    Junge Erwachsene: 7,7 %

  • Niedersachsen

    Gesamt: 8,9%

    Junge Erwachsene: 6,9 %

  • Rheinland-Pfalz

    Gesamt: 8,8 %

    Junge Erwachsene: 6,8 %

  • Hessen

    Gesamt: 8,6%

    Junge Erwachsene: 6,3 %

  • Thüringen

    Gesamt: 8,3 %

    Junge Erwachsene: 7,6 %

  • Sachsen

    Gesamt: 7,9 %

    Junge Erwachsene: 6,9 %

  • Baden-Württemberg

    Gesamt: 6,9%

    Junge Erwachsene: 4,9 %

  • Bayern

    Gesamt: 6,5 %

    Junge Erwachsene: 4,9 %

Wer einen solchen Bescheid beantragt, muss seine Ansprüche allerdings auch belegen können. Ohne Rechnung gucken Gläubiger leider in die Röhre. In einigen Fällen kann es sogar ratsam sein, einen Anwalt einzuschalten, sagt Markus Saller, Jurist und Verbraucherrechtsexperte aus Mühldorf am Inn, gegenüber der "Welt". Das sei bei sehr hohen Summen und Fällen wie Falschberatung oder -berechnung durch Banken ratsam.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Antrag auf einen gerichtlichen Mahnbescheid kostet 32 Euro. Mit Eingang des Antrags bei Gericht kommen noch die Gerichtsgebühren hinzu, die sich nach dem Streitwert richten. Je mehr Geld aussteht, desto teurer wird es also. Die Kosten lassen sich allerdings vorher online berechnen. Wer dagegen anderen Geld schuldet, ist dank der Verjährungsfrist fein raus, wenn bis zum 31.12. weder Mahnbescheid noch Klage im Briefkasten liegen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%