Verdacht auf Preismanipulation: Silberpreis: JP Morgan und HSBC angeklagt

Verdacht auf Preismanipulation: Silberpreis: JP Morgan und HSBC angeklagt

Bild vergrößern

Silberbarren: Das begehrte Edelmetall gilt auch als das Gold des kleinen Mannes, wird aber auch von der Industrie als Rohstoff nachgefragt

von Frank Doll

In zwei separaten Klagen vor einem Bundesgericht in Manhattan wird den beiden Großbanken vorgeworfen, den Silberpreis manipuliert zu haben.

Die Vorwürfe gegen die beiden größten Spieler an der New Yorker Edelmetallbörse Comex sind nicht neu, verlassen mit den Anklagen aber nun das Reich der Verschwörungstheorien und erreichen eine neue, eine offizielle Dimension. Aufhorchen ließen schon am Dienstag Aussagen aus Reihen der US-Regulierungsbehörde Commodity Futures Trading Commission (CFTC), die den Futureshandel überwacht.

CFTC-Kommissionsmitglied Bart Chilton sagte bei einer öffentlichen Anhörung zum Thema Manipulation und störende Handelspraktiken in Washington, es gebe Anzeichen, dass es wiederholt betrügerische Versuche gegeben hat, den Silberpreis zu kontrollieren. Die CFTC untersucht derzeit den Silbermarkt und möchte zu gegebener Zeit die Öffentlichkeit über das Ergebnis informieren. Nach Analyse der Befragungen und öffentlich zugänglicher Dokumentation ist es nach Meinung Chiltons zu Übertretungen des "Commodity Exchange Act“ gekommen. Derartige Missbräuche des Gesetzes seien mit Strafe zu belegen.

Anzeige

Wiederholt betrügerische Versuche

Zwei Investoren legten jetzt nach und reichten unabhängig voneinander Klagen gegen JP Morgan und HSBC bei einem Bundesgericht in Manhattan ein. Den Großbanken wird darin vorgeworfen, sie hätten sich gegenseitig über große Handelsgeschäfte informiert und ihre dominante Position ausgenutzt, um den Silberpreis durch den Aufbau gewaltiger Leerverkäufe nach unten zu treiben. Am 5. August 2008 verkauften tatsächlich zwei Banken netto 169 Millionen Unzen Silber leer. Auf JP Morgan and HSBC entfielen damals 85 Prozent aller Netto-Verkaufspositionen von Silber an der Terminbörse Comex.

Seitdem die Untersuchungen laufen und die Öffentlichkeit Notiz genommen hat von den hohen Shortpositionen der beiden Großbanken, hat sich die traditionell hohe Konzentration im Bärenlager von Silber seltsamerweise spürbar verringert. Zugleich läuft der Silberpreis seitdem stärker nach oben als der Goldpreis, zuvor war es umgekehrt.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%