Alternative Geldanlage: Oldtimer für die rollende Rendite

Alternative Geldanlage: Oldtimer für die rollende Rendite

Bild vergrößern

Mehrere Citroen 2CV auf einer Straße

von Thorsten Firlus

Oldtimer und jüngere Liebhaber-Autos sind keine Garanten für Wertsprünge – aber für Fahrspaß allemal. Gesuchte Liebhaberfahrzeuge sind zudem ein guter Schutz vor Inflation und meist wertsteigernd.

Los Nummer 708 wirkt so fehl am Platz wie ein Mann mit Ärmelschonern in der ersten Reihe einer Modenschau von Chanel: Kastenform, schwarze Plastik-Stoßfänger, Kombi mit Vier-Zylinder-Motor – das US-Auktionshaus Bonhams versteigert den Honda Civic CVCC Wagon von 1979 zusammen mit einem Bentley Cabrio Corniche von 1987 und einem 1969er-Ferrari 365. Während für den Ferrari ein Schätzpreis von 80.000 bis 100.000 Dollar angesetzt wurde, gibt sich der Honda bescheiden: Auf 15.000 bis 20.000 Dollar wird er taxiert. Eine Summe, die sich nicht nur Millionäre leisten können.

Kult statt edel

Grafik: Wertentwicklung von Youngtimern seit der Euro-Einführung

Grafik: Wertentwicklung von Youngtimern seit der Euro-Einführung (Klicken Sie auf die Grafik für eine erweiterte Ansicht)

Zu den Oldtimern, die seit Jahrzehnten eine zahlungskräftige Klientel anziehen, gesellen sich bei Versteigerungen immer mehr Youngtimer. Das sind Liebhaberautos, die noch nicht jene 30 Jahre auf dem Buckel haben, die ein Oldtimer in Deutschland haben muss, bevor er auf dem Kennzeichen hinter den Ziffern das H für historisch tragen darf, das sowohl eine niedrige Steuer als auch günstige Versicherungsprämien mit sich bringt. Dieser Markt ist in den vergangenen Jahren in Schwung gekommen. Fachleute diskutieren deshalb heute nicht länger nur den Reiz eines Ferrari 365 oder Mercedes-Flügeltürers, sondern auch den Kultfaktor eines schnöden Mercedes 200 aus den Siebzigerjahren mit der Typenbezeichnung W123.

Anzeige

Allerweltswerte

Röhrende Auspuffklänge sind die Begleitmusik zu den Jubelarien über hohe Renditen, die angeblich beim Handel mit alten Fahrzeugen zu erreichen sind. Als rollende Geldanlage in Zeiten der Finanzkrise und mickriger Zinsen wird Interessenten eine Palette von Allerweltsautos mit Wertsteigerungspotenzial empfohlen – ein 2CV ebenso wie der Renault 4, ein Ford Granada oder ein Porsche 944. Mehrere Indizes versuchen, den Markt abzubilden, so der Deutsche Oldtimer Index DOX, ein Schwacke-Index, der OTX der Südwestbank oder der HAGI-Index, den der ehemalige Banker Dietrich Hatlapa aus Auktionsergebnissen ermittelt. In einem sind sich alle einig: Die Preise für alte Autos sind gestiegen, den Dax wollen alle Indizes geschlagen haben. Kunststück.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%