Börse: Optionsscheine nicht vom Leerverkaufs-Verbot betroffen

Börse: Optionsscheine nicht vom Leerverkaufs-Verbot betroffen

Bild vergrößern

Deutsche Börse Dax

Mit dem Verbot von Leerverkäufen hat die Bafin nicht nur für Freude gesorgt.

Zwar sind die Banken erleichtert, dass damit Druck von ihren Kursen genommen wird. Doch unter Anlegern herrscht nun große Unsicherheit. Inwieweit ist es jetzt überhaupt noch möglich, auf sinkende Kurse zu setzen oder etwa ein Depot abzusichern.

Sabine Reimer von der Bafin stellt klar: „Mit dem Verbot ist nur die spezielle Operation des Leerverkaufens gemeint. Optionsscheine, Knock-Outs, Zertifikate und Eurex-Optionen sind davon nicht betroffen.“

Anzeige

Dass derzeit allerdings manche Emittenten bei Puts auf Finanzwerten nur noch eingeschränkt Kurse stellen, lässt sich mit dem Verbot der Bafin nicht rechtfertigen.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%