Edelmetall: Fakten rund um Silber

Edelmetall: Fakten rund um Silber

Bild vergrößern

Silber ist nicht nur in Münzform, sondern auch als Rohstoff für die Industrie gefragt

Silber ist knapp, auch die Industrie fragt es nach. Damit ist das Edelmetall ein guter Schutz vor Inflation und für Anleger eine attraktive Altervative zum teuren Gold. Wichtige Daten, Fakten, Zahlen rund um das Edelmetall.

Silber ist nur begrenzt verfügbar. Nach Angaben des US Geological Survey wären bei dem derzeitigen Preis und mit gängigen Abbaumethoden weltweit noch etwa 8600 Millionen Unzen Silber wirtschaftlich abbaubar. Das gesamte Vorkommen wird auf 18.326 Millionen Unzen beziffert. Bleiben Preise sowie Produktions- und Fördermethoden auf dem aktuellen Stand, könnte schon in knapp 13 Jahren Schluss sein. Steigt der Silberpreis wie von Experten prognostiziert deutlich an und kommt technologischer Fortschritt hinzu, könnten die Silber-Ressourcen rund 30 Jahre reichen.

Gold des kleinen Mannes

Für Anleger kann Silber sowohl in Form von Münzen, als auch als mittels börsengehandelter Fonds und Aktien interessant sein. Denn auch die Industrie fragt Silber als wichtigen Technolgie-Rohstoff nach. Seit 1999 ist die Nachfrage der Industrie um 75 Prozent gestiegen. Das Edelmetall ist somit für den geneigten Anleger somit sowohl als Inflationsschutz, als auch als Spekulationsobjekt interessant. Der Silberpreis stieg in den vergangenen sechs Jahren um stolze 190 Prozent.

Anzeige
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%