Giro- und Sparkonten 2017: Flucht vor dem Strafzins

Giro- und Sparkonten 2017: Flucht vor dem Strafzins

, aktualisiert 14. Dezember 2016, 11:35 Uhr
Bild vergrößern

Kaum eine Bank will Strafzinsen mehr ausschließen. Die Kunden halten es für möglich, dass viele Geldhäuser schon 2017 Minuszinsen berechnen werden.

von Elisabeth AtzlerQuelle:Handelsblatt Online

Noch scheuen sich die Geldhäuser, Kleinsparern negative Zinsen zu berechnen. Doch 60 Prozent der Kunden halten Strafzinsen schon nächstes Jahr für möglich. Eine Umfrage zeigt, wie sie darauf reagieren werden.

Bisher sind Strafzinsen für private Bankkunden in Deutschland die absolute Ausnahme. Bekannt sind drei Genossenschaftsbanken, die von vermögenden Kunden bei hohen liquiden Einlagen Strafzinsen verlangen. Und eine Volksbank hat eine Gebühr für das Tagesgeldkonto eingeführt.

Die Sparer selbst allerdings erwarten negative Zinsen auf Giro- und Sparkonten durchaus – sogar schon im kommenden Jahr. Rund 60 Prozent halten es für „vielleicht möglich“ oder „gut möglich“, dass Banken in den nächsten zwölf Monaten auf breiter Front einen negativen Zins einführen. Das ergibt eine Umfrage unter rund 3.600 Kunden der Onlinebank ING-Diba. Erstellt wurde die Befragung vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) der Universität Mannheim.

Anzeige

Nicht nur das: Die Bankkunden würden auf Strafzinsen auch reagieren, zeigt die Umfrage. Sollte eine Bank den Zinssatz ihres Tagesgeldkontos von 0,4 Prozent auf minus 0,1 Prozent senken, würden rund 40 Prozent der Befragten ihr Geld auf ein anderes Tagesgeldkonto schieben. „Die Minuszinsen machen etwas für die Leute aus“, sagte der Mannheimer Bankenprofessor Martin Weber, einer der Studienautoren. Die Kunden wollten keine Verluste, und der Minuszins sei ein Verlust.

Girokonto-Vergleich Lockruf der Luxus-Konten

Nach dem Gratis-Konto kommt das Luxus-Konto. Viele Banken bieten neue Premiummodelle gegen höhere Gebühren, gespickt mit jeder Menge Extras. Kunden müssen genau hinschauen, was sie wirklich brauchen. Die besten Angebote.

Lockruf der Luxus-Konten Quelle: Fotolia

Je gut 20 Prozent würden umschichten und ihr Geld längerfristig anlegen oder risikofreudiger investieren. Nur fünf Prozent täten gar nichts. Wie viele Kunden ihr Geld ganz von einem Bankkonto abzögen, ermittelte die Umfrage allerdings nicht.

In dem Szenario, in dem eine Bank den Zinssatz dann noch auf minus 0,6 Prozent drückt, würden nur vier Prozent ihr Geld auf dem Konto lassen. 30 Prozent sähen sich nach einem anderen Tagesgeldkonto um, und etwa genau so viele Befragte würden sich in riskantere Anlagen mit mehr Renditechancen wagen.

Niedrigzinsen mindern Sparwillen

Hintergrund der Umfrage ist, dass viele Banken von Firmenkunden mit hohen kurzfristigen Einlagen bereits seit längerem Strafzinsen verlangen. Auslöser dafür ist die Politik der Europäischen Zentralbank. Dort müssen Banken einen Strafzins von 0,4 Prozent zahlen, wenn sie überschüssige Liquidität über Nacht parken wollen.

Weit verbreitet ist deshalb bereits auch, dass Banken auf Tagesgeld gar keine Zinsen mehr zahlen. Im Schnitt zahlten die Kreditinstitute für eine Anlagesumme von 10.000 Euro homöopathische 0,05 Prozent Zinsen pro Jahr, ermittelte das Vergleichsportal Verivox.

Die besten Premiumkonten bundesweiter Banken

  • Commerzbank/ Premiumkonto

    Konto-
    Gebühr
    DispozinsGirocardKreditkarte
    (KK)
    Auslands-
    einsatz-
    entgelt
    Kostenlos Bargeld am
    Automaten mit KK
    InlandAusland 
    9,90 €8,50%1
    Vorteilszins
    0 € zwei0 € =
    2 Premium-KK
    1,50%12 x p.a.25 x p.a.

    Legende:
    KK=Kreditkarte
    1) Standardzins 10,50%;
    Quelle: FMH-Finanzberatung, Stand: 11.Oktober 2016

  • Santander Bank/ Girostar

    Konto-GebührDispozinsGirocardKreditkarte
    (KK)
    Auslands-
    einsatz-
    entgelt
    GAA-fremd kostenlos
    mit Kreditkarte p.a.
    InlandAusland 
    12,16 €
    7,99 € (o.KK)
    (mind. 1.200)
    11,30%0 € Für jeden
    Kontoinhaber
    50 € jede
    VarioStar Card 
    1,65%jaja

    Legende:
    KK=Kreditkarte
    GAA=Geldautomatenabhebung
    Quelle: FMH-Finanzberatung, Stand: 11. Oktober 2016

  • Hypovereinsbank/ ExklusivKonto

    Konto-
    Gebühr
    DispozinsGirocardKreditkarte
    (KK)
    Auslands-
    einsatz-
    entgelt
    GAA-fremd kostenlos
    mit Kreditkarte p.a.
    InlandAusland 
    14,90 €10,89%0 € zwei0 € = 1 Gold-KK
    20 € = ab 2. KK
    1,75%KK weltweit
    (eventuelle Fremdgebühr
    wird erstattet)

    Legende:
    KK=Kreditkarte
    GAA=Geldautomatenabhebung
    Quelle: FMH-Finanzberatung, Stand: 11. Oktober 2016

  • Deutsche Bank/ Bestkonto

    Konto-
    Gebühr
    DispozinsGirocardKreditkarte
    (KK)
    Auslands-
    einsatz-
    entgelt
    GAA-fremd kostenlos
    mit Kreditkarte p.a.
    InlandAusland 
    9,99 €7,9% - 10,90%0 € zwei

     

    0 € =
    2 Gold-KK

    1,75%
    mind.
    1,50 €
    NeinNein

    Legende:
    KK=Kreditkarte
    GAA=Geldautomatenabhebung
    1) Standardzins 10,50%;
    Quelle: FMH-Finanzberatung, Stand: 11. Oktober 2016

Schon jetzt zeigt sich, dass die deutschen Sparer zunehmend auf die Niedrigzinsen reagieren und weniger Geld beiseitelegen. 44 Prozent gaben in der ZEW-Umfrage an, dass die Minizinsen beeinflussen, wie viel Geld sie sparen. Zehn Prozent dieser Gruppe sparen gar nicht mehr, gut 80 Prozent sparen weniger.

„Das Sparverhalten ändert sich spürbar“, sagte Weber. Eine Umfrage der Deutschen Bundesbank, die schon im Oktober 2015 veröffentlich wurde, ergab noch, dass sehr viel weniger Deutsche auf die niedrigen Zinsen reagiert hatten. Knapp 80 Prozent antworteten damals, sie hätten ihr Sparverhalten nicht geändert.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%