Öffentliche Versicherer: Sparkassen überdenken Lebensversicherungsgeschäft

Öffentliche Versicherer: Sparkassen überdenken Lebensversicherungsgeschäft

Die elf deutschen Sparkassen-Versicherer - gemeinsam Nummer zwei im Markt - überprüfen ihr Geschäft mit Lebensversicherungen. Ein Zusammenschluss oder sogar der Komplettausstieg wird geprüft.

Eine Entscheidung über eine Neuordnung sei aber noch nicht gefallen, teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) am Donnerstag mit. Er reagierte damit auf einen Bericht des „Manager Magazins“. Danach erwägen die elf öffentlich-rechtlichen Unternehmen einen Zusammenschluss der Lebensversicherungstöchter oder gar einen Ausstieg aus dem Geschäft.

DSGV-Sprecher Stefan Marotzke sagte in Berlin, alle Optionen lägen auf dem Tisch. Die Versicherungen sprächen miteinander darüber, wie die Effizienz im schwierigen Marktumfeld mit Niedrigzinsen erhöht werden könne. Dabei werden „nach einer internen Lösung gesucht“, hob Marotzke hervor.

Anzeige

Das „Manager Magazin“ zitierte aus einem internen Papier der Spitzen sämtlicher Sparkassenverbände. Darin stehe, "Ein Weiter-so" bei den Versicherern könne es "angesichts der großen Herausforderungen“ nicht geben. Weiter sei in dem Papier von einer „Fokussierung des Neugeschäfts in der Lebensversicherung auf einen gemeinsamen Träger“ und einer Prüfung der „Verwaltung der Altbestände im Rahmen eines Run-Off“ die Rede. Unter Run-Off ist der allmähliche Ausstieg zu verstehen. Dabei werden keine neue Policen mehr gekauft, die Altverträge laufen aber weiter. Die Lebensversicherungen leiden unter ihren hohen Zinszusagen der Vergangenheit, die aktuell am Kapitalmarkt kaum erreichbar sind. Andere Versicherer wie die Ergo-Tochter Victoria Leben und die Bayerische Beamten Lebensversicherung, haben bereits den schleichenden Ausstieg aus dem Lebensversicherungsgeschäft per "Run-Off" beschlossen.

weitere Artikel

Im Dementi heißt es dazu von Seiten von Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl, Vorsitzender des Verbands der öffentlichen Versicherer: "Es gibt für die öffentlichen Versicherer keinen Grund, ernsthaft über die Option eines Run-Offs ihrer Lebensversicherer nachzudenken.

Zu den Versicherern der Sparkassengruppe gehören unter anderem die Versicherungskammer Bayern und die beiden Provinzial-Konzerne Nordwest und Rheinland. Zusammen sollen sie jährlich Versicherungsprämien im Wert von 18 Milliarden Euro einnehmen. Nach der Allianz sind die Versicherer der Sparkassen damit auf Platz zwei in Deutschland.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%