Profi-Investor: Andreas Utermann: Jetzt rein in Aktien!

Profi-Investor: Andreas Utermann: Jetzt rein in Aktien!

Bild vergrößern

Grafik Utermann

von Dieter Schnaas

Wie Andreas Utermann, Chef der Aktienfonds bei Allianz Global Investors jetzt 100.000 Euro anlegt

Für Andreas Utermann, Chef der Allianz-Aktienfonds, gibt es zwei Sorten von Anlegern: Risikonehmer und Risikovermeider. Er selbst zählt sich zu den Vermeidern – und rät daher dringend von Gold-Investments ab. Der hohe Goldpreis sei das Ergebnis „purer Spekulation“ – und der Kauf des Edelmetalles nur denen zu empfehlen, die an die weltwirtschaftliche Apokalypse glaubten.

Fast die Hälfte seines Vermögens würde Utermann derzeit in dividendenstarke Aktien investieren: Deren Dividendenrendite sei teils höher als die von Unternehmensanleihen. Vor allem Rohstoffe (zunehmende Knappheit) und Luxusgüter (steigende Nachfrage aus den Schwellenländern) hält er für aussichtsreich.

Anzeige

Kurze Laufzeiten

Bei den Staatsanleihen optiert Utermann für kurze Laufzeiten (zwei Jahre), bei Corporate Bonds sei wegen der unsicheren Konjunktur besonders auf die Bonität der Unternehmen (mindestens AA) zu achten. Bares hält der Profi nur in Reserve, um bei Rückschlägen seinen Aktienanteil auf deutlich über 50 Prozent aufzustocken.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%