Silke Lüder im Interview: "Projekt Gesundheitskarte könnte 14 Milliarden kosten"

InterviewSilke Lüder im Interview: "Projekt Gesundheitskarte könnte 14 Milliarden kosten"

Bild vergrößern

Silke Lüder ist Fachärztin für Allgemeinmedizin in Hamburg. Sie ist Vizepräsidentin der Freien Ärzteschaft und Sprecherin der Aktion "Stoppt-die-e-Card".

von Kerstin Dämon

Die elektronische Gesundheitskarte soll bisher 728 Millionen Euro gekostet haben. Silke Lüder, Vizepräsidentin der freien Ärzteschaft, ist überzeugt, dass die Kosten in Wahrheit die Milliardengrenze schon gesprengt haben. Und zwar für nichts und wieder nichts.

WirtschaftsWoche: Frau Lüder, es heißt, die elektronische Gesundheitskarte habe bisher 728 Millionen Euro gekostet...

Silke Lüder: Die Zahlen, die im Umlauf sind, sind sehr unterschiedlich: Zum einen sind da ca.700 Millionen Euro die von der Gematik ausgegeben wurden. Hinzu kommt, dass es seit vielen Jahren bei jeder Krankenkasse ,bei jeder Landesregierung, bei Kassenärztlichen Vereinigungen, Ärzte-und Apothekerkammern Dezernate für die elektronische Karte gibt, genauso wie im Bundesgesundheitsministerium und vielen anderen Institutionen. All das kostet insgesamt Milliarden.

Anzeige

728 Millionen Euro Kosten Elektronische Gesundheitskarte bringt nichts

Viel soll das Wunderding bringen, das die meisten Versicherten schon haben: die Gesundheitskarte. Gekostet hat sie bereits fast eine Milliarde Euro - sie nützt bisher aber fast nichts.

Millionen Krankenversicherte haben die neue elektronische Gesundheitskarte bereits im Portemonnaie. Einen Mehrwert hat die neue Karte aber noch nicht erbracht. Quelle: dpa

Die Karte ist also deutlich teurer?

Bis 2009 sollen schon 1,5 Milliarden Euro ausgegeben worden sein, wie die Sprecherin der FDP-Bundestagfraktion, Ulrike Flach, damals gesagt hat. Der Pressesprecher der Gematik äußerte vor Jahren, dass das Projekt Gesundheitskarte bis zu 14 Milliarden Euro kosten könne. Vor der Bundestagswahl 2009 hat die FDP das Projekt kritisiert, in der schwarz-gelben Koalition hat sie es dann selbst weiter getrieben. Jetzt wäre ein sinnvoller Moment, um diese flugunfähige Gesundheitsdrohne fallen zu lassen.

Rentiert sich der finanzielle Aufwand wenigstens?

Das Geld ist rausgeworfen: Seit 2002 wird geplant, seit 2006 sollten alle die Karte haben. Jetzt haben wir 2013 und die Karte kann nichts außer dem Foto.

Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%