Sparda Bank Hannover: Erste Bank nimmt keine Münzen mehr an

Sparda Bank Hannover: Erste Bank nimmt keine Münzen mehr an

, aktualisiert 10. Januar 2017, 11:28 Uhr
Bild vergrößern

Eine 1-Euro-Münze lehnt an gestapelten Münzen. Mittlerweile nimmt die erste Bank kein Münzgeld mehr an.

Quelle:Handelsblatt Online

Für die Sparda Bank in Hannover spielt Münzgeld keine Rolle mehr – zumindest in den meisten Filialen. Verbraucherschützer sind über diesen Schritt empört.

DüsseldorfIn 23 der 25 Filialen der Sparda Bank in Hannover können Kunden keine Münzen mehr abgaben und erhalten auch keine mehr. Darüber hat zuerst die Bildzeitung berichtet. Demnach begründet das Kreditinstitut die Maßnahme, das Münzgeld für ihre 220 000 Privatkunden „eine immer kleinere Rolle“ spiele. So würden Münzen nur ein Prozent der 2016 eingezahlten Summe ausmachen. Deshalb jetzt der Wechsel zu Einzahlungsautomaten – die zwar zu jeder Uhrzeit Scheine annehmen, aber keine Münzen.

Experten vermuten allerdings, dass die Bargeld-Aufbewahrung der Bank zu teuer war. Finanzexpertin Anabel Oelmann (38), Vorstand der Verbraucherzentrale Bremen, sagte gegenüber Bild: „Geld ist Geld. Ob als Schein oder als Münze – es muss mein Recht als Verbraucher sein, es zur Bank bringen zu können!“ Stattdessen werden Kunden der Sparda-Bank Hannover fast schon dazu gezwungen, ihr Münzgeld auszugeben.

Anzeige

Viele anderen Banken nehmen mittlerweile für die Annahme von Münzen eine Gebühr.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%