Umfrage: Die Angst vor Altersarmut wächst

Umfrage: Die Angst vor Altersarmut wächst

, aktualisiert 02. Januar 2018, 15:02 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Die Deutschen blicken laut einer Umfrage zum größten Teil optimistisch in die Zukunft. Angst vor einem Arbeitsplatzverlust haben nur wenige. Allerdings wächst die Angst vor Altersarmut.

Bild vergrößern

Unter den Sorgen für das kommende Jahr hat die Angst vor finanziellen Nöten im Alter am stärksten zugenommen.

StuttgartDie Menschen in Deutschland blicken weiter eher zuversichtlich auf ihre finanzielle Zukunft – allerdings nimmt die Angst vor Altersarmut zu. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Beratungsunternehmens Ernst & Young hervor, die am Dienstag veröffentlicht wurde.

83 Prozent der Befragten gaben demnach an, optimistisch ins Jahr 2018 zu starten – genauso viele wie vor einem Jahr. 22 Prozent (Vorjahr: 18 Prozent) glauben zudem, dass sich ihre persönliche finanzielle und wirtschaftliche Lage in diesem Jahr verbessern wird. 8 Prozent (Vorjahr: 9) erwarten eine Verschlechterung.

Anzeige

Angst vor einem Arbeitsplatzverlust haben nur wenige. Die größten Sorgen bereiten weiterhin Umweltverschmutzung, Kriege im Ausland und die Flüchtlingskrise. Am stärksten zugenommen hat die Angst vor finanziellen Nöten im Alter. Sie wurde von 47 Prozent der Befragten genannt, vor einem Jahr waren es 37.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%