Vorsorge: Riester wird noch unrentabler

Vorsorge: Riester wird noch unrentabler

, aktualisiert 01. Dezember 2011, 17:13 Uhr
Bild vergrößern

Die Riester-Rente als Altersvorsorge lohnt sich kaum noch.

von Katharina SchneiderQuelle:Handelsblatt Online

Ab 2012 lohnt sich die Riester-Rente noch weniger. Verbraucherschützer warnen schon jetzt davor solche Verträge abzuschließen. Ab dem nächsten Jahr wird es noch weniger attraktiv. Vor allem Versicherungssparer leiden.

DüsseldorfMit guten Vorsätzen ins neue Jahr starten und im Januar einen Riester-Vertrag abschließen? Das ist keine gute Idee, meinen Verbraucherschützer, denn die Riester-Rente wird immer unrentabler. „Die jetzt schon als unrentabel erkannte Riester-Rente wird durch Neuregelungen noch unattraktiver" sagt Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender des Bundes der Versicherten (BdV).Gründe dafür sind die Senkung des Garantiezinses und ein höheres Mindestalter für den Rentenbezug.

Gerade erst hatte Kleinlein in einer Studie gezeigt, dass die Rendite der Riester-Rente seit ihrer Einführung 2001 stetig gesunken ist, die Höhe der monatlichen Rentenzahlungen wird also immer geringer. Zum Jahreswechsel drohen Versicherten, die ihren Vertrag neu abschließen, weitere Rendite-Einbußen.

Anzeige

So wird der Garantiezins zum 1. Januar 2012 von aktuell höchstens 2,25 Prozent auf dann maximal 1,75 Prozent gesenkt. Betroffen davon sind alle Angebote der Lebensversicherer - und eben auch Riester-Verträge, die ab diesem Stichtag abgeschlossen werden. Gerade für ältere Sparer ab 50 wird es dadurch schwieriger, einen lohnenswerten Versicherungsvertrag zu finden. Denn der Garantiezins wird nicht mehr ausreichen, um die Kosten auszugleichen, die Versicherungen für ihre Produkte verlangen.

Außerdem müssen ab 2012 alle Riester-Sparer mindestens 60 Euro im Jahr investieren, um die staatliche Förderung zu bekommen. Diesen Eigenbeitrag müssen künftig auch mittelbar Zulageberechtigte wie nicht berufstätige Ehepartner von Riester-Sparern zahlen, die einen eigenen Vertrag abgeschlossen haben. Bisher bekamen sie die Grundzulage ohne Eigenbeitrag.

Wer sich ab nächstem Jahr für einen Riester-Vertrag entscheidet, muss außerdem mit der Auszahlung bis zum 62. Lebensjahr warten. Sonst müssen die Zulagen und Steuervorteile zurückgezahlt werden. Bei bis Ende 2011 abgeschlossenen Policen kann die Rente weiterhin förderunschädlich ab dem 60. Lebensjahr beginnen.


Vorsicht vor Versicherungsmaklern

Dies nehmen Versicherungsmakler gerne als Argument, um Vorsorgewillige von einem schnellen Abschluss eines Riester-Vertrags zu überzeugen. Für Axel Kleinlein stand aber schon nach der Veröffentlichung seiner Studie fest: „Für sehr viele Verbraucher lohnt sich die Riester-Rente nicht mehr.“ Nur für einige wenige könne sie aber noch Vorteile bringen. Er empfiehlt Verbrauchern deshalb eine unabhängige Beratung. Die gibt es beispielsweise beim Bund der Versicherten (für Mitglieder), bei den Verbraucherzentralen oder bei einigen wenigen unabhängigen Versicherungsberatern.

Eine solche Beratung wird immer wichtiger, da die Versicherungsprodukte ständig komplizierter werden. Ein kleine Verbesserung könnte immerhin ein Produktinformationsblatt für Riester-Verträge bringen. Dieses hat Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen angekündigt, um die Transparenz der Verträge zu verbessern. Inhaltlich begrüßt der BdV diese Idee. Die Umsetzung sehen die Verbraucherschützer aber kritisch.

Axel Kleinlein fordert: „Die neue Informationspflicht sollte für alle Altersvorsorgeprodukte in gleicher Form gelten. Nur so kann der Verbraucher die unterschiedlichen Angebote vergleichen.“ Würde es bei dem jetzigen Entwurf bleiben, gäbe es je nach Art der Altersvorsorge unterschiedliche Produktinformationsblätter. Das erschwert zum Beispiel den Vergleich von ungeförderten und geförderten Renten oder Sparplänen.

Sowohl der Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft wie auch der Bundesverband Investment und Asset Management kritisieren Studie und Aussagen der Verbraucherschützer.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%