Weniger Nachfrage: Preisanstieg bei Rohstoffen gebremst

Weniger Nachfrage: Preisanstieg bei Rohstoffen gebremst

Zinn, Sojabohnen und Kupfer sind die Rohstoffe mit den besten Fundamentaldaten für steigende Preise im laufenden Jahr. Bei den meisten Rohstoffen bremst ein Überangebot einen weiteren Preisanstieg.

Mit Blick auf das erwartete Produktions- und Nachfragewachstum sowie die Höhe der verfügbaren Lagerbestände bieten Rohstoffe 2012 insgesamt wenig überzeugende Fundamentaldaten. Zu diesem Schluss kommen die Experten der auf Rohstoff-Futures spezialisierten Investmentgesellschaft Tiberius mit Sitz im schweizerischen Zug. Eine Traumkombination aus tiefen Lagerbeständen, steigender Nachfrage und einer Produktion, die hinter der Nachfrage zurückbleibt, lasse sich derzeit nur bei Sojabohnen und den Industriemetallen Zinn und Kupfer feststellen.

Prognose für 2012 zu wichtigen Fundamentaldaten ausgewählter Rohstoffe 
RohstoffNachfrage-wachstumAngebotsdefizit/-überschussLagerbestände
(in %)(in % der Nachfrage)(in % des Verbrauchs)
Sojabohnen3

+4,1

-1,0

6,92

Zinn

+2,2

-0,8

7,5

Kupfer

+3,1

0,0

8,6

Kakao3

+3,0

-2,1

48,1

Rohöl & Rohölprodukte

+1,0

+0,2

6,01

Blei

+3,9

+0,3

5,5

Mais3

+2,3

+0,5

8,42

US-Erdgas

+1,1

+1,1

11,12

Aluminium

+6,0

+1,1

17,8
Kaffee3

+1,8

+1,1

19,8
Zink

+4,6

+1,3

21,6
Nickel

+4,7

+1,5

18,6
Baumwolle3

+1,7

+2,1

19,72
Weizen3

+2,4

+0,1

37,62

Zucker3

+2,2

+3,7

37,4

Preiseinfluss: grün = positiv, schwarz = neutral, rot = negativ; 1 nur OECD-Staaten, 2 nur USA, 3 Mittelwert der Erntejahre 2011/12 und 2012/13; Quelle: Tiberius Group, Zug (Schweiz)
Anzeige
Anzeige
Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%