Hängepartie um Airbus-Jet: Lufthansa erhält ersten A320neo

Hängepartie um Airbus-Jet: Lufthansa erhält ersten A320neo

, aktualisiert 20. Januar 2016, 17:10 Uhr
Bild vergrößern

Insgesamt hat der Lufthansa-Konzern 116 Exemplare der A320neo und der längeren Variante A321neo bestellt.

Quelle:Handelsblatt Online

Weil Qatar Airways die Abnahme abgelehnt hatte, wurde die Lufthansa zur Erstabnehmerin des A320neo. Die Fluglinie musste allerdings länger auf die Auslieferung warten als geplant. Nun hat die Hängepartie ein Ende.

Hamburg/FrankfurtDie Hängepartie um den modernisierten Airbus-Mittelstreckenjet A320neo hat ein Ende. Das erste Exemplar des Flugzeugs wurde im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder an die Lufthansa übergeben, wie Hersteller und Fluggesellschaft am Mittwoch mitteilten. Airbus hatte die eigentlich schon für Dezember vorgesehene Auslieferung einen Tag vor Silvester kurzfristig ins neue Jahr verschoben.

Die Lufthansa war zur Erstabnehmerin geworden, nachdem die eigentlich dafür vorgesehene arabische Fluglinie Qatar Airways die Abnahme ihres ersten Jets abgelehnt hatte. Insgesamt hat der Lufthansa-Konzern 116 Exemplare der A320neo und der längeren Variante A321neo bestellt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%