Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 16/2017

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 16/2017

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche Ausgabe 16/2017

Führen statt fühlen: Empathie galt lange als der Heilige Gral des Managements. Zu Unrecht. Ein Plädoyer für mehr Härte im Job.

3 Einblick
6 Standpunkte: US-Außenpolitik | Thyssenkrupp| Steuerpolitik
10 Wochenblick: Siemens | Thyssenkrupp | Deutsche Bank | Weight Watchers | Stada | Schaeffler| AlzChem
14 Seitenblick: Wie wir im Supermarkt ohne Schlange an der Kasse einkaufen
16 Chefbüro: Stijn van Els, Royal Dutch Shell

Titel

18 Empathie: Die Irrlehre vom Mitgefühl als Führungstugend

Anzeige

Wirtschaft & Politik

26 CDU: Der lasche NRW-Spitzenkandidat Armin Laschet könnte seiner Mentorin Angela Merkel das Wahljahr verderben
28 Häfen: Duisport-Chef Erich Staake glänzt mit guten Zahlen – und irritiert mit gewaltiger Eitelkeit
30 Wettbewerb: EU-Kommissarin Margrethe Vestager bietet Donald Trump die Stirn
31 Berlin intern: CDU-Chefwahlkämpfer Peter Altmaier umwirbt die FDP
32 Europa: Neue Pläne für eine sozialere EU dürften scheitern

Download für 3,99 Euro WirtschaftsWoche 49/2017

Ihre aktuelle WirtschaftsWoche im Original-Magazinformat können Sie hier schnell und bequem direkt downloaden.

Die aktuelle Ausgabe der WirtschaftsWoche

Der Volkswirt

34 Kommentar: Rettet das Bargeld! | New Economics: Uni-Absolventen sind für den ersten Job oft überqualifiziert
35 Konjunktur: Deutschland Aufschwung geht vorerst weiter
36 Wissenschaft: Topjournals verlangen von Forschern immer häufiger ein Ethiksiegel – eine neue Publikationshürde für deutsche Ökonomen
37 Denkfabrik: Friedrich Heinemann rügt die Entmündigung der Länder durch die Reform des Länderfinanzausgleichs

Unternehmen & Märkte

38 Linde: Aufsichtsratschef Wolfgang Reitzle will sein Lebenswerk mit einer Fusion krönen – um jeden Preis. Ein Betriebsrat könnte ihm helfen
41 Opel: Marketingchefin Tina Müller über den Brexit und den Zusammenschluss mit Peugeot
42 Lidl: Der Wunsch, 2017 Aldi zu überholen, wird nicht in Erfüllung gehen
44 Banken: Die uralte IT können manchmal nur noch Rentner retten
46 AB InBev: Der Biergigant steuert auf eine strategische Krise zu

PremiumAngelockt. Ausgequetscht. Abgedrängt. Die China-Falle

China gibt sich in der Ära Trump als Retter des Freihandels. In Wirklichkeit zieht Peking so hohe Mauern um seine Wirtschaft wie noch nie. Deutsche Unternehmen sind von der China-first-Politik am stärksten betroffen.

Die Chinafalle: Die Volksrepublik gibt sich als Retter des Freihandels. Das ist ein großer Bluff – auf Kosten deutscher Firmen. Quelle: Illustration: Simon Prades

Innovation & Digitales

48 Mensch-Maschinen: Start-ups koppeln das menschliche Gehirn an Computer
51 Polit-Bots: Roboter auf Twitter und Co. bereiten sich auf den Wahlkampf vor

53 Valley Talk: Wie Donald Trump den Umsatz der Solarbranche förderte

Blickpunkte

54 Ökonomie: Die wundersamen Wandlungen der Deirdre McCloskey
62 Türkei: Die Oberschicht des Landes flieht ins sichere Ausland
66 Frankreich: Unser überraschend starker Nachbar

Geld

72 Fondssparen: 9000 Angebote im exklusiven Test: Wie Anleger mit regelmäßigen Sparplänen ein Vermögen fürs Alter aufbauen
78 Finanzmärkte: Warum Krieg und Terror die Kurse an den Börsen noch nicht deutlich beeinflussen
80 Steuern und Recht: Bauen | Mieterhöhung | Lebensversicherung | Lockangebote | Rettungsgasse | Promillefahrt
82 Geldwoche: Kommentar: Pleitegefahr trotz Einlagensicherung | Märkte: Venezolanisches Risiko
83 Dax: Fresenius shoppt weiter | Aktie: Roche-Forschung mit Wert
84 Aktie: Maut-Dividende von Abertis | Aktie: 48 Prozent mit Pfeiffer Vacuum
85 Anleihe: Rupie mit Disinflationsfantasie | Chartsignal: China auf dem Sprung
86 Fonds: Allianz Global Insights

PremiumBörsenWoche Zwei Jahre BörsenWoche, 20 Prozent Gewinn nach Steuern

Gleichzeitig mit dem Dax-Allzeithoch im Frühjahr 2015 startete unser Finanzbrief. Die Bilanz seither kann sich sehen lassen.

BörsenWoche: Zwei Jahre BörsenWoche, 20 Prozent Gewinn nach Steuern

Erfolg

88 Start-ups: Gründerteams sind erfolgreicher als Einzelkämpfer. Aber wie findet man den richtigen Partner?
91 Kolumne: Sprengers Spitzen: Warum sinnvolle Arbeit ein Mythos ist

Kultur

92 Trendherbergen: Junge deutsche Hotelketten wie Motel One und 25hours erobern die Innenstädte
94 Kolumne: Hohes Ross: Warum es nichts Schöneres gibt, als Zeit im Stau zu verpendeln
95 Haben wollen: Heimweh nach Dirndl und Kuckucksuhr

96 Leserbriefe/Impressum/Register
98 Worte der Woche

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%