Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 39/2016

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 39/2016

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche Ausgabe 39/2016

Draghis Dilemma: Seit fünf Jahren ist Mario Draghi Chef der Europäischen Zentralbank. Seither polarisiert er mit seiner Geldpolitik. Jetzt wenden sich selbst Fürsprecher von ihm ab. Nahaufnahme eines Königs ohne Land.

3 Einblick
6 Standpunkte: Autoindustrie | Brexit | Deutsche Bahn | EU-Kommission
10 Seitenblick: Acht Jahre nach der Lehman-Pleite droht in vielen Ländern eine neue Finanzkrise
12 Wochenblick: Constantin Medien | Auctionata | Linde
16 Chefbüro: Bernhard Rösner, Lamy

Titel

18 Mario Draghi: Nahaufnahme eines Überzeugungstäters, von dem Deutschland nichts wissen will

Anzeige

Wirtschaft & Politik

26 Wolfgang Schäuble: Ein Gespräch mit dem Finanzminister über niedrigere Steuern und die Zukunft der Union
32 Berlin intern: Nette Kanadierin rettet Ceta – und Sigmar Gabriel | TTIP: Warum Berlin und Brüssel Gegner des Abkommens finanzieren
33 Labour: Großbritanniens Linkenchef ist populär, aber wohl unwählbar

Download für 3,99 Euro WirtschaftsWoche 39/2016

Ihre aktuelle WirtschaftsWoche im Original-Magazinformat können Sie hier schnell und bequem direkt downloaden.

Die aktuelle Ausgabe der WirtschaftsWoche

Der Volkswirt

34 Kommentar: Der riskante Kurs der Notenbanken | Nachgefragt: Weltbank-Manager Olaf Schmidt über den Versuch, die Arbeitssicherheit in Asien zu erhöhen
35 Konjunktur: Deutschland Das Exportklima trübt sich ein
36 Wissenschaft: Wie die großen Konjunkturgutachten der Forschungsinstitute entstehen
38 Denkfabrik: Finanzwissenschaftler Stefan Homburg fordert eine radikale Unternehmensteuerreform

Unternehmen & Märkte

40 Bayer: Kartellwächter könnten die Übernahme von Monsanto kippen
43 Deutsche Verkehrsbank: Tochter der DZ Bank leidet unter der Schiffskrise
44 Telefónica: Deutschlandchef Thorsten Dirks will Kundendaten verkaufen
46 Deutsche Bank: Neue Unsicherheit wegen Milliardenforderung der USA
47 Kfz-Zulieferer: Das Verhältnis zu den Herstellern hat sich verschlechtert
48 Start-up Inselberg | Cannabis: Kalifornische Gründer bereiten sich auf die Legalisierung vor
50 Spezial: Nutzfahrzeuge Auf dem Weg zum vernetzten Lkw | VW-Truck-Manager Andreas Renschler | Lösen E-Busse Verkehrsprobleme?

Innovation & Digitales

54 China-Fintechs: Geschäft mit den Start-ups blüht auf
57 Computerspiele: Große Fußballclubs wie Schalke steigen ein
58 Biotech-Serie: Wie Probiodrug Alzheimer bekämpfen will
59 Valley Talk: Das Silicon Valley baut Wolkenkratzer trotz Erdbebengefahr

PremiumWelthandel TTIP ist tot. Was soll’s?

Das deutsche Exportwunder wird das Scheitern des geplanten Freihandelsabkommens überleben. Jetzt ist die Politik am Zug, aber anders, als sie denkt. Sie muss den Verbrauchern mehr zutrauen - und sich selbst viel weniger.

Das Scheitern von TTIP Quelle: Getty Images; Bearbeitet: Uwe Schmidt

Blickpunkte

60 Tengelmann: Das Fusionsdrama mit Edeka
66 Serie: Familienunternehmen: Wie Griesson-de Beukelaer die Nachfolge regelte
72 Ernährung: Der Zuckertrick der Lebensmittelindustrie

Geld

76 Anlegerschutz: Wo zu viel Regulierung die Rendite schmälert
80 Schweiz: Auf der Spurensuche mit Erben eines herrenlosen Kontos
82 Steuern und Recht: Schenkungen | Cybergeld | Immobilien | Fußballer
84 Geldwoche: Kommentar: Volksaktie gesucht | Märkte: Wende beim S&P 500?
85 Dax: Merck bleibt resistent | Aktie: Jungheinrich stapelt hoch
86 Aktie: Intel mit virtueller Offensive | Aktie: Leifheit steigt wieder auf
87 Anleihe: Dollar mit HSBC einfahren | Chartsignal: Bullenfalle bei Anleihen
88 Investmentfonds: Henderson Property

Erfolg

90 Personal: Wie Unternehmen ihre besten Leute halten
92 Führung: Jüngere Chefs sorgen für Konflikte
93 Kolumne: Alltagsforschung: Das Problem ständiger Ablenkung
94 Serie: EntscheidungsMacher: Das clevere Geschäftsmodell von ProSieben-Chef Thomas Ebeling

PremiumBörsenWoche So finden Sie echte Wachstumsaktien

Viele börsennotierte Unternehmen steigern ihre Umsätze regelmäßig – doch Anleger sollten genau hinschauen: Wer wächst aus eigener Kraft? Und wer nur durch Übernahmen und damit neue Schulden?

BörsenWoche: So finden Sie echte Wachstumsaktien

Kultur

96 Architektur: Wer über die Dörfer fährt, erlebt eine Leistungsschau des deutschen Baumarkts. Das lässt sich ändern.

0049

101 Luxus: Gestatten, der deutsche Stil

120 Leserbriefe/Impressum/Register
122 Ausblick

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%