Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 42/2014

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 42/2014

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche Ausgabe 42/2014

Der Preis des Terrors. Der "Islamische Staat" bedroht die Weltwirtschaft.

Menschen der Wirtschaft

6 Seitenblick Hopfen mit Bonbonnote

Anzeige

8 Sportwetten: Staatsvertrag auf der Kippe

9 Bang & Olufsen: Trendwende | Amazon: Deutsches Rechenzentrum öffnet

10 Interview: Finanzwissenschaftler Markus Kerber attackiert die EZB | Babynahrung: Streit um Versorgungslage

12 Nobelpreis: Geschäft für Leica und Zeiss | Hochtief: Krankheit vorgeschoben | Drei Fragen zum Kauf von Gruner + Jahr

14 Bahn: Konkurrenz aus England | Audi: Luxus-Carsharing für Schweden | Draghi: Deutsche Englischverweigerer bremsen

16 Chefsessel | Start-up UniCoach

18 Chefbüro E.On-Chef Johannes Teyssen

Politik&Weltwirtschaft

20 Terror Der „Islamische Staat“ bedroht die Weltwirtschaft | Interview: Alois Stutzer erklärt, warum Angst mehr schadet als nutzt | Forum: Volkhard Windfuhr über Versäumnisse des Westens | Die Bundeswehr könnte durchaus mehr leisten

32 Streitgespräch Unternehmer Fabian Heilemann und SPD-Hoffnungsträger Jan Stöß debattieren die Chancen der IT-Szene Berlin

36 Transparenz Hamburgs Verwaltung stellt ihre Daten ins Netz. Nicht alle finden das toll

38 Ukraine OSZE-Beobachter leben gefährlich

39 Global Briefing | Berlin intern

Der Volkswirt

40 Kommentar

41 Deutschland-Konjunktur

42 Nachgefragt: Leon Louw Der Aktivist bricht eine Lanze für die Ungleichheit

44 Denkfabrik Ökonom Holger Schmieding nimmt Europas Zentralbank in Schutz

Unternehmen&Märkte

46 Fiat Konzernchef Sergio Marchionne baut das Turiner Traditionsunternehmen um

52 Interview: Keith Block Der Präsident von Salesforce sagt SAP den Kampf an

54 Banken Faule Schiffskredite in Milliardenhöhe bedrohen deutsche Institute

58 Allianz Wie Oliver Bäte, der designierte Vorstandschef, tickt

60 Interview: Ulrich Spiesshofer Der Chef des Anlagenbauers ABB gesteht Fehler ein

62 Tengelmann Der Verkauf der Supermärkte ist noch längst nicht über die Bühne

64 Segafredo Espresso-König Massimo Zanetti ist anders als die meisten seiner Kaste

68 Spezial Mittelstand Kleinere Unternehmen zeigen, wie sie sich gegen Konzerne behaupten | Alnatura | Germania | Tobit | Eugen Trauth & Söhne | Abeking & Rasmussen

84 Serie: Fit for Future (IV) Wie Mittelständler Probleme bei Firmenübernahmen in Osteuropa und Asien überwinden

Technik&Wissen

86 Fotografie Mit lichtstarken und kompakten High-End-Geräten reagiert die Kameraindustrie auf den Boom der Smartphones

91 Computer Daddeln am PC wird Profisport

93 Valley Talk

Management&Erfolg

94 Industrie 4.0 Die Digitalisierung verändert die Produktion, aber auch Jobprofile

98 Planspiele In virtuellen Szenarien lernen Jungmanager, Unternehmen zu führen | Management Cup: Spielen Sie Chef!

Weitere Artikel

Geld&Börse

100 Geldanlage Aktien, Anleihen, Gold: Richtig investieren in Zeiten der Zins-Dürre

108 Erbschaften Wie geprellte Erben Konten von Verstorbenen aufspüren

110 Interview: Bill Gross Der Guru über die Märkte und seinen Abgang bei Pimco

112 Steuern und Recht Bahnstreik und Pendler | Was Vermieter kassieren dürfen | Erbschaft | Zusatzleistungen vom Chef | Ärger im Büro

114 Geldwoche Kommentar: Anleihe-Desaster | Trend der Woche: Börsen drehen ab | Dax-Aktien: Lufthansa | Hitliste: Schwellenländer | Aktie: Deutsche Bank | Anleihe: VW in Pfund Sterling | Investmentfonds: Manager Michael Muders zu gefloppten Internet-Börsengängen | Chartsignal: ifo-Index drückt den Dax | Relative Stärke: Südzucker

Perspektive&Debatte

122 Bonds Shakespeares „Kaufmann von Venedig“ lehrt viel über Schuldenwirtschaft

126 Kost-Bar

Rubriken

3 Einblick, 128 Leserforum,

129 Firmenindex | Impressum, 130 Ausblick

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%