Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 46/2016

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 46/2016

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche Ausgabe 46/2016

Die gespaltene Weltmacht: Rekordschulden, Ungleichheit und eine wacklige Konjunktur: Der künftige US-Präsident muss ein angeschlagenes Land wieder aufrichten. Egal, ob Hillary Clinton oder Donald Trump gewinnt.

3 Einblick
8 Standpunkte: Kapitalismusreform | Inflationsgefahr | US-Wahlrecht | Trump
12 Seitenblick: Clinton versus Trump: So wollen sie die sechs Hauptprobleme Amerikas lösen
14 Prolog: Das WiWo-Wahlteam
18 Chefbüro: Barack Obama, US-Präsident

Titel

20 Amerika: Die Spaltung der US-Gesellschaft gefährdet die Weltwirtschaft

Anzeige

Wirtschaft & Politik

28 US-Wahl: Wie Hillary Clinton eine gewonnen geglaubte Wahl wieder spannend macht
32 Texas: Der Südstaat avanciert zum ökonomischen Vorzeigeland
34 Wahlkampf: Die Finanzierung von US-Kampagnen ist eine unkontrollierbare Geldschlacht
36 Washington intern: Barack Obamas Zukunft als Expräsident

Download für 3,99 Euro WirtschaftsWoche 34/2017

Ihre aktuelle WirtschaftsWoche im Original-Magazinformat können Sie hier schnell und bequem direkt downloaden.

Die aktuelle Ausgabe der WirtschaftsWoche

Der Volkswirt

38 Konjunktur: In welcher Verfassung ist die amerikanische Wirtschaft?
40 Protektionismus: Die kruden Ideen von Donald Trumps Wirtschaftsberater Peter Navarro
42 Denkfabrik: Der in den USA lehrende deutsche Ökonom Harald Uhlig über die tiefen Spuren der Wirtschafts- und Finanzkrise

Unternehmen & Märkte

44 Energiewende: Selbst als Präsident könnte Donald Trump den Siegeszug der Windräder und Solarzellen nicht mehr stoppen
48 Fluglinien: Die Fusionswelle in den USA hat Nachteile für Kunden und ist kein Vorbild für Deutschland
50 Pharmakonzerne: Die Preise für Medikamente werden sinken, das werden auch Bayer und Co. spüren
51 Linde: Aus dem US-Geschäft mit medizinischen Gasen ist erst mal die Luft raus
52 Henkel: Traditionsmarke Persil kommt bei US-Kunden nicht an | Deutsche Post: Die erste US-Bruchlandung ist überwunden, der Logistiker investiert wieder kräftig
58 Waffen: Wenn Hillary Clinton gewählt wird, dürfte die Nachfrage steigen

Innovation & Digitales

60 Silicon Valley: Vehementer denn je mischt die Techbranche im Präsidentschaftsrennen mit
64 Big Data: Donald Trump hat die digitale Wahlkampftechnik der Republikaner kaum genutzt. Ein Fehler?
68 Cyberspionage: Sicherheitsexperten sind davon überzeugt, dass russische Hacker die Wahl stören könnten

PremiumWaffen-Industrie Das Rüstungswunder made in Germany

Die Waffen-Industrie wird gesellschaftlich geächtet und politisch mit Misstrauen bedacht. Doch das konnte der deutschen Rüstungsindustrie nichts anhaben. Dank klassischer Mittelstandstugenden beginnt ein neuer Boom.

Quelle: Foto: Getty Images, Illustration: Dmitri Broido

Blickpunkte

70 Parteien: Die Republikaner müssen sich neu erfinden
76 Debatte: Wohin steuern die USA, wie entwickeln sich die transatlantischen Beziehungen? Ein WirtschaftsWoche-Club-Gespräch
82 Unternehmer: Der Mittelstand leidet unter Politikverdrossenheit

Geld

86 US-Börse: Der Brexit war Warnschuss genug. Wall Street arbeitet diesmal durch, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein
90 US-Aktien: Wertpapierverwahrer, die Urgesteine der US-Finanzindustrie, kommen in Fahrt. Bei wem Anleger mitspielen dürfen
94 Geldwoche: Kommentar: Langfristig wird der Dollar schwach
95 Dax: FMC-Aktie mit US-Risiko | Aktie: Wolkige Gewinne mit Adobe
96 Aktie: Simpson: Marge aus der Mitte | Aktie: American Express im Kommen
97 Anleihe: US-Treasuries im Vorteil | Chartsignal: Dollar-Index vor Wende
98 Fonds: Pimco GIS US High Yield Bonds

PremiumBörsenWoche US-Banken: Kommt die Gier zurück?

Die amerikanischen Finanzinstitute liefern in der Berichtssaison sehr gute Zahlen ab. Doch gerade jetzt sollten Anleger nicht die Lehren der Lehman-Pleite vergessen.

BörsenWoche: US-Banken: Kommt die Gier zurück?

Erfolg

100 Donald Trump: Warum die Kandidatur seiner Marke schadet
103 Kolumne: Sprengers Spitzen: Managementtheorien aus den USA passen nicht zur deutschen Unternehmenskultur
104 Krieg der Worte: Amerika im rhetorischen Ausnahmezustand
107 Kolumne: Ungezwungener Freitag: Die modische Verliererin heißt Hillary Clinton
108 Bed&Breakfast: Das neu eröffnete Trump International in Washington schwelgt in Goldtönen

112 Leserbriefe/Impressum/Register
114 Ausblick

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%