Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 53/2016

Inhalt: WirtschaftsWoche Ausgabe 53/2016

Bild vergrößern

WirtschaftsWoche Ausgabe 53/2016

Weltlage, Geldwirtschaft, Umbrüche, Schnittpunkte, Menschmaschinen, Kapitalanlagen, Klassenkampf, Wertefragen. So wird das Jahr 2017.

3 Einblick
6 Seitenblick: Was erwarten Wirtschaftsinstitute und führende Banken vom Börsenjahr 2017?

Weltlage

10 Anschläge: Die Ausnahme des Terrors wird zum Normalfall
12 Gerhard Schröder: Der Altkanzler spricht über Trump, Putin und das Zeitalter der Wutbürger
22 Naher Osten: Dass die Region nicht zur Ruhe findet, hat ökonomische Gründe
24 Türkei: Ein Jahr des Terrors und der Angst geht zu Ende – mit Terror

Anzeige

Geldwirtschaft

26 Geldpolitik: Wie tickt Bundesbank-Chef Jens Weidmann, der Mann, der 2017 die Stabilität unseres Geldes sichern soll? Eine Nahaufnahme
32 Konjunktur: Der Wirtschaftsaufschwung bleibt vorerst intakt – doch die Risiken für die deutschen Unternehmen wachsen
35 Exklusivumfrage: Die Investitions- und Personalpläne der deutschen Wirtschaft für das kommende Jahr
36 Weltwirtschaft: Von Frankreich bis Amerika: Wie die Konjunktur bei unseren wichtigsten Handelspartnern 2017 läuft

Download für 3,99 Euro WirtschaftsWoche 34/2017

Ihre aktuelle WirtschaftsWoche im Original-Magazinformat können Sie hier schnell und bequem direkt downloaden.

Die aktuelle Ausgabe der WirtschaftsWoche

Umbrüche

40 Energie: Vom Atomfreund zum Ökomanager – der erstaunliche und nicht ganz freiwillige Wandel von E.On-Chef Johannes Teyssen
48 Personalien: Wer im kommenden Jahr in die Führungsetagen der Unternehmen aufsteigt, wer seine Vertragsverlängerung jetzt durchbekommt, wer gehen muss

Schnittpunkte

56 Handel: In Minden, in der westfälischen Provinz, wehrt sich ein traditionelles Modehaus erfolgreich gegen Onlinekonkurrenz und Billigketten. Eine Blaupause auch für andere Branchen?
62 BMW: Donald Trump gefährdet die Milliardeninvestition des Autobauers in Mexiko
63 Deutsche Bank: Die US-Justizbehörden mischen bei immer mehr Unternehmen mit
64 Lufthansa: Wie die Fluglinie auf Terror und Unruhen reagiert
66 Voestalpine: Innovationen helfen gegen globale Stahlüberkapazitäten
67 Übernahmen: Politik würgt nach Kuka, Aixtron und Co. den chinesischen Kaufboom in Deutschland ab
68 Wirtschaftskriminalität: Internetbetrüger geben sich als Chefs aus und zocken Unternehmen ab

PremiumThermomix Wie eine Küchenmaschine die Deutschen aufrührt

Das Wuppertaler Familienunternehmen Vorwerk hat mit dem Thermomix einen echten Hype entfacht – und sich selbst neu erfunden. Warum ist die Küchenmaschine ausgerechnet jetzt so erfolgreich?

Thermomix: Wie die Erfindung eines Wuppertaler Mittelständlers einen Hype entfacht. Quelle: Frank Schemmann für WirtschaftsWoche

Menschmaschinen

70 Der Robo-Hype: Warum Pepper, der Star am Robotikhimmel, noch nicht hält, was er verspricht
72 Serie: Künstliche Intelligenz (IV): Wenn Menschen nach dem Tod als Bots weiterchatten
74 Zukunftsgerät: Vom Simultanübersetzer im Kopfhöhrer bis zum Roboter, der Fenster wischt: Wir stellen die besten Produkte für 2017 vor

Kapitalanlagen

80 Allianz: Vorstandschef Oliver Bäte glaubt, dass Risiken kalkulierbar sind
88 Dax I: 2017 ist ein Allzeithoch drin, weil die Realzinsen negativ bleiben
89 Dax II: Von Adidas bis Vonovia: Alle 30 Topaktien im Check – wer hält, wer fällt?
100 Steuern und Recht: Die wichtigsten Änderungen im neuen Jahr

PremiumBörsenWoche Die große Abrechnung

Das Anlagejahr 2016 geht erstaunlich gut zu Ende. Wir blicken auf alle Empfehlungen des Jahres zurück und wagen einen Ausblick für 2017.

BörsenWoche: Die große Abrechnung

Klassenkampf

102 Sahra Wagenknecht: Die Linken-Ikone zur Frage, warum sich der Protest plötzlich rechts sammelt
108 Demokratie: Es wächst die Neigung zur autoritären Versuchung
110 Europa: Das Schicksalswahljahr eines Kontinents

Wertefragen

116 Tugenden: Welche Werte dem Pater und Buchautor Anselm Grün besonders wichtig sind und warum die Wirtschaft von ihrer Renaissance profitiert
124 500 Jahre Reformation: Der Philosoph Norbert Bolz über den ewigen Störenfried Martin Luther und das Versagen des deutschen Protestantismus

128 Leserbriefe/Impressum/Register
130 Ausblick

Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%