US-Aktien: Unrealistische Erwartungen zügeln

Für den Inhalt dieser Seite ist der Emittent verantwortlich

US-Aktien: Unrealistische Erwartungen zügeln

Marktkommentar

US-Aktien: Unrealistische Erwartungen zügeln

  • Seit den US-Präsidentschaftswahlen sind US-Aktien in Erwartung fiskalpolitischer Anreize, Steuersenkungen und Deregulierungsmaßnahmen sowie einer Verbesserung des breiteren Wirtschaftsumfelds um mehr als 10 % gestiegen.
  • Die Trump-Regierung hat einen Spielraum für Deregulierung und eine niedrigere Unternehmensbesteuerung zur Verbesserung des Geschäftsklimas, der US-Gewinne und des Wirtschaftswachstums. Die Umsetzung größerer Steuersenkungen ist jedoch leichter gesagt als getan, da jede fiskalpolitische Expansion höhere Kreditkosten und Staatsschulden mit sich bringen sollte.
  • Auch langfristig bleibt der Wachstumsausblick eine Herausforderung. Der Arbeitsmarkt ist angespannter geworden, wodurch weiteres Wachstum vom Anstieg der Pro-Kopf- Leistung, d. h. von der Produktivität, abhängig sein wird. Dadurch könnten die Aktienmarktrenditen im Vergleich zu früheren Zyklusphasen und anderen Märkten niedriger ausfallen.
  • Eine Baisse an den Märkten scheint angesichts des relativ niedrigen Rezessionsrisikos kurzfristig jedoch unwahrscheinlich. Die Bewertungen liegen über dem langfristigen Durchschnitt, jedoch nicht auf besorgniserregend hohem Niveau.

Lesen Sie hier weiter!

Erfahren Sie jetzt mehr über unsere Market Insights! Aktuelle Einblicke in die Kapitalmärkte und wertvolle Analysen des wirtschaftlichen Umfelds.

 

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%