Italienischer Staatsfonds: Hoffnung auf Krisenfonds beflügelt Italiens Banken

Italienischer Staatsfonds: Hoffnung auf Krisenfonds beflügelt Italiens Banken

, aktualisiert 11. April 2016, 16:55 Uhr
Bild vergrößern

Banken wie die Unicredit legten um bis zu sechs Prozent zu. Der italienische Branchenindex gewann 3,4 Prozent.

Quelle:Handelsblatt Online

Italienische Banken profitieren von den Überlegungen eines möglichen italienischen Staatsfonds zur Stützung schwächelnder Geldhäuser. Der Branchenindex gewann mehrere Prozentpunkte.

FrankfurtDie Hoffnung auf einen italienischen Staatsfonds zur Stützung kriselnder Banken hat den dortigen Instituten am Mittwoch Auftrieb gegeben. Unicredit, Banca Monte dei Paschi di Siena (BMPS) & Co. legten um bis zu sechs Prozent zu. Der italienische Branchenindex gewann 3,4 Prozent.

Insidern zufolge denkt die Regierung in Rom über einen Fonds nach, der den Geldhäusern faule Kredite abkaufen soll. Diese Idee hätten der Vorsitzende der italienischen Notenbank sowie die Chefs von Unicredit, Intesa Sanpaolo und UBI im Büro des Ministerpräsidenten Matteo Renzi diskutiert. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen.

Anzeige

„Das gestrige Treffen könnte den Weg zu einer Lösung verkürzen und die Risiken für das Finanzsystem reduzieren“, sagte Analyst Marco Sallustio von ICBPI, dem Spitzeninstitut der italienischen Volksbanken.

Italiens Geldhäuser sitzen zusammen auf faulen Krediten im Umfang von 360 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Drittel aller europäischen, vom Ausfall bedrohten Darlehen und beläuft sich auf etwa ein Fünftel der Wirtschaftsleistung des Landes.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%