Karin Finkenzeller

Karin Finkenzeller
Karin Finkenzeller:  Korrespondentin (Paris)

Karin Finkenzeller schreibt seit 2008 aus und über Frankreich. Nach fünf Jahren Sarkozy-Präsidentschaft machte sie sich das Motto des Wahlgewinners François Hollande - "Jetzt ist es Zeit für den Wechsel" - zu eigen. Seit September beobachtet sie nun für die Wirtschaftswoche, dass das französische "savoir vivre" häufig hinter der Angst um die Kaufkraft verschwindet, und dass Franzosen zuweilen ein eigenwilliges Verständnis von öffentlichen Geldern haben. In Paris zu leben, ist weniger romantisch, als die Reiseführer glauben machen - aber sehr viel bunter. In ihrem Wohnviertel unweit des Bahnhofs Gare du Nord und der Kirche Sacre Coeur unternimmt die Journalistin täglich eine kleine Reise nach Indien entlang der Sari-Boutiquen, Nähstuben, Handyläden und Restaurants mit ihrem unwiderstehlichen Geruch nach Masala. Das Interesse an anderen Ländern führte Finkenzeller bald nach Studium und Volontariat mehrfach nach Lateinamerika und dann nach Spanien, wo sie als Korrespondentin der Financial Times Deutschland den Immobilienboom und dessen Niedergang miterlebte. 2001 erhielt sie den Vogel-Preis für Wirtschaftsjournalisten, 2011 den deutsch-französischen Journalistenpreis für eine Reportage über die französische Post.

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%