Köpfe: Maria-Elisabeth Schaeffler

Maria-Elisabeth Schaeffler

Geburtsdatum:
17.08.1941
Geburtsort:
Prag (Tschechische Republik)
Nationalität:
DE

deutsche Unternehmerin

gilt als eine der einflussreichsten und mächtigsten Unternehmerinnen Deutschlands

Herkunft und Familie

Maria-Elisabeth Schaeffler, kath., geborene Kurssa, kam am 17. Aug. 1941 in Prag zur Welt. Ein Urgroßvater hatte mitgewirkt, als der Fahrradhersteller Laurin & Klement im heutigen Tschechien 1905 in den Automobilbau eingestiegen war. 1925 übernahm der Skoda-Konzern den zuvor führenden Kfz-Hersteller des Habsburgerreichs. Sch.s Eltern flüchteten 1945 nach der Enteignung aus der ČSSR und kamen nach Wien, wo Sch. aufwuchs. Ihr Vater arbeitete dort zunächst als Finanzberater im US-Hauptquartier und später als Generaldirektor bei der Ersten Allgemeinen Versicherung (später eine Tochter der Generali). Sch. wurde von ihren Eltern streng katholisch erzogen (vgl. FAS, 11.5.2003). Sch.s Mutter, Dr. Gertrude Kurssa, verstarb 2012 mit 96 Jahren.

Sch. war von 1963 bis zu dessen Tod 1996 mit Georg Schaeffler verheiratet. Aus der Ehe gingen zwei Söhne hervor. Georg F. W. Schaeffler ist promovierter Jurist (Master of Laws, 2000; zuvor 1984 Abitur in Herzogenaurach u. Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule St. Gallen 1986-1990) und hat vier Söhne. Sch.s jüngerer Sohn kam als Neunjähriger bei einem tragischen Unfall ums Leben. Sch. liebt Opern, insbesondere Mozart, Golf sowie Kunst und hält Hunde. Mit einem Vermögen von 6,6 Mrd. Euro zählten Sch. und ihr Sohn 2008 nach Schätzung des US-Magazins "Forbes" noch zu den zehn reichsten Deutschen. Nachdem sie 2009 fast 90 % ihres Vermögens eingebüßt hatte, besaßen sie und ihr Sohn im März 2013 Forbes zufolge 2,2 Mrd. US$.

Quelle: Munzinger

Biographie

1960-1963Studium der Medizin in Wien ohne Abschluss
1963Heirat mit dem Unternehmer Georg Schaeffler
1964-1965Studium der Betriebswirtschaftslehre in Nürnberg-Erlangen ohne Abschluss
1996Alleingesellschafterin der INA-Holding Schaeffler KG zusammen mit dem Sohn Georg F. W. Schaeffler
1998Berufung von Jürgen Geißinger an die Spitze der Geschäftsführung
2001Aufstieg der Schaeffler-Gruppe zum Komplettanbieter für Wälzlager und Motorenelemente und zum zweitgrößten Wälzlagerhersteller der Welt
2001Übernahme von FAG Kugelfischer und Aufstieg zu einem der beiden größten Wälzlager-Hersteller der Welt
2003Schaeffler-Gruppe mit den Firmen INA, FAG und LuK entsteht
2004"Familienunternehmerin des Jahres"
2008-2009Übernahme der Continental AG
Jun. 2010Umwandlung der Schaeffler-Gruppe in eine Kapitalgesellschaft (Schaeffler GmbH & Co.KG)
Jan. 2012Umwandlung der Schaeffler GmbH & Co.KG in die Schaeffler Technologies AG & Co. KG
Sep. 2012Reduzierung der Conti-Anteile auf 49,9 %
Quelle: Munzinger

Twitter

Facebook

Google+