Kreditech: 110 Millionen Euro für deutsches Fintech aus Südafrika

Kreditech: 110 Millionen Euro für deutsches Fintech aus Südafrika

, aktualisiert 10. Mai 2017, 14:08 Uhr
Bild vergrößern

Eine Frau füllt schriftlich einen Kreditantrag aus. Diese Zeiten gehören möglicherweise der Vergangenheit an. Denn derzeit beteiligen sich große Konzerne an jungen Finanztechnologie-Unternehmen, die datenbasierte Kredite über das Internet vergeben.

von Frank Matthias DrostQuelle:Handelsblatt Online

Eine Tochter des südafrikanischen Medienkonzerns Naspers erwirbt einen „bedeutenden Minderheitsanteil“ an Kreditech, Spezialist für datenbasierte Kreditvergabe. Es ist die größte Beteiligung dieser Art in Deutschland.

BerlinDer Hamburger Spezialist für die datenbasierte Kreditvergabe, Kreditech, erhält eine 110 Millionen Euro schwere Investition von Payment Service Provider PayU, der Finanzsparte des südafrikanischen Medienkonzerns Naspers. Das ist die bislang größte Beteiligung, die ein Investor bei einem deutschen Fintech einging.

Fintech, Abkürzung für Finanztechnologie, ist ein Sammelbegriff für moderne Technologien im Bereich der Finanzdienstleistungen. Fintech ist ein Kofferwort und setzt sich aus den Wörtern financial services und technology zusammen.

Anzeige

Welchen Anteil sich PayU damit an Kreditech sichert, verriet das Unternehmen allerdings nicht. Es soll sich um einen „bedeutenden Minderheitsanteil“ handeln. Mit dem Einstieg von PayU verabschiedeten sich offensichtlich einige Alt-Gesellschafter, darunter der Mitgründer Sebastian Diemer. Vor der Beteiligung engagierten sich beide Unternehmen in einem Pilotprogramm in Polen, in dem Konsumenten Kredite in Höhe von zehn Millionen Euro vermittelt wurden.

Im Kern besteht das Geschäftsmodell von Kreditech darin, Klein- und Ratenkredite über das Internet zu vergeben. Dabei stehen meist Kunden im Fokus, die bei Banken schlechte Karten hätten. „Financial freedom for the underbanked“, finanzielle Freiheit für die Menschen ohne Bankzugang, lautet daher auch der Slogan des Unternehmens. Mittels eines ausgeklügelten Scoring-Systems und der Analyse von Daten, die auch in sozialen Netzwerken zu finden sind, nimmt Kreditech für sich in Anspruch, die Bonität der Kunden und damit ihre Rückzahlfähigkeit realistisch einschätzen zu können. Da gleichwohl mit überdurchschnittlich hohen Ausfallraten zu rechnen ist, sind die Zinsen in der Regel auch zweistellig.

Obwohl Verbraucherschützer wegen der „Datenschnüffelei“ nicht gut auf Kreditech zu sprechen sind, tat das dem Interesse der Investoren keinen Abbruch. Das 2012 gegründete Unternehmen hat bislang rund 180 Millionen Euro an Eigenkapital eingesammelt. Zum illustren Investorenkreis zählen beispielsweise J.C. Flowers, der deutschstämmige Paypal-Gründer Peter Thiel, die Weltbank und das japanische Unternehmen Rakuten.

Parallel mit der Beteiligung haben sich Kredittech und PayU auf eine globale Partnerschaft verständigt. PayU ist in Osteuropa, Indien und Lateinamerika engagiert und zählt nach eigenen Angaben 300.000 Geschäftskunden. Mit dem neuen Investor sieht sich Kredittech in der Lage, sein „Lending-as-a-service“-Modell mit dem Scoring-Algorithmus diesen Geschäftskunden anzubieten. „Wir sehen darin enormes Technologie-Potenzial, um Finanzdienstleistungen in Ländern anzubieten, die bislang unterversorgt waren“, so der Vorstandschef von PayU, Laurent le Moal.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%