Krispy Kreme: Die Reimanns lassen den Donut rollen

ThemaWeitere Artikel

Krispy Kreme: Die Reimanns lassen den Donut rollen

, aktualisiert 10. Mai 2016, 07:30 Uhr
Bild vergrößern

Donuts der US-Donutkette Krispy Kreme.

von Axel PostinettQuelle:Handelsblatt Online

Kaffeeimperium kauft Zuckerbäcker: Die deutsche Milliardärsfamilie Reimann will Krispy Kreme Doughnuts für 1,35 Milliarden Dollar übernehmen. Für die Aktionäre ist das eine süße Überraschung.

Für etwa 1,35 Milliarden Dollar (1,18 Milliarden Euro) übernimmt die deutsche Milliardärsfamilie Reimann über eine Tochtergesellschaft seiner Investment-Holding JAB die US-Donutkette Krispy Kreme, wie die Unternehmen am Montag mitteilten. Die Reimann-Holding JAB plant, die Donut-Aktie danach von der Börse zu nehmen. Der Kaufpreis beträgt demnach 21 Dollar pro Aktie in bar, was die Titel am Montag um 24 Prozent anziehen ließ.

Eine süße Überraschung für die Aktionäre, die seit dem Börsengang im Jahr 2000 nicht nur vom Erfolg verwöhnt waren. Ihren Höchststand von 48 Dollar aus dem Jahre 2003 hat das Papier nie mehr wiedergesehen. Findet sich kein Bieter, der sich mit dem Kaffee-Giganten JAB anlegen will, wird der Deal nach den bisherigen Planungen im dritten Quartal abgeschlossen.

Anzeige

Management und Aufsichtsrat des Unternehmens haben der Übernahme bereits zugestimmt. Die Donut-Kette soll als unabhängiges Unternehmen operieren und ihren Hauptsitz in Winston-Salem in North Carolina behalten. Die eigentlich für den 14. Juni geplante Hauptversammlung wurde erst einmal vertagt.

Die wichtigsten Marken des Reimann-Reiches

  • Kaffee

    Carte Noire, Douwe Egberts, Jacobs, Senseo, Tassimo,

    Kaffeehausketten in USA:  Peet’s, Caribou

  • Luxusgüter

    Jimmy Choo, Bally, Belstaff und Zagliani

  • Gastronomie

    Gastronomie: Einstein Noah (US-Bagel-Kette)

  • Pflege

    Coty mit Parfüms (Calvin Klein, Cloé, Davidoff, Marc Jacobs, Joop, Adidas, Playboy, Promizeug wie Beyoncé, David Beckham, Jennifer Lopez…), Kosmetik (Astor, Manhattan, Rimmel), Pflege (Lancaster, Adidas, Philosophy)

  • Drogeriewaren

    Putzen und mehr: Calgon, Kukident, Clearasil, Hoffmann Gardinenpflege, Durex Kondome, Medizin  (Nurofen, Dobendan), Fusspflege (Scholl),

Auf dem Papier ist Krispy Kreme eine ideale Ergänzung für JAB, die zu den größten Kaffeekonzernen der Welt gehört. Erst im vergangenen Jahr wurde für 14 Milliarden Dollar der US-Kaffeeriese Keurig Green Mountain übernommen. Der kämpft jetzt mit Nestlé um die Vorherrschaft im hoch lukrativen Kapsel-Markt.

Starbucks könnte zum Vorbild werden

Die fast 80 Jahre alte Marke Krispy Kreme hat derzeit Wachstumsprobleme und sieht sich vor allem in den USA der geballten Konkurrenz von Starbucks, McDonald's und Dunkin' Donuts gegenüber. Gleichzeitig wird es schwerer, in den über 1100 Läden in 26 Ländern die klebrig-süßen Backringe einer immer stärker an der Gesundheit orientierten Käufergruppe zu verkaufen.

Familie Reimann Deutschlands geheimnisvollste Milliardäre

Von Kaffee und Parfüms über edle Schuhe bis zu Schmerzmitteln: Das Beteiligungsgeflecht von Deutschlands diskretester Industriedynastie Reimann ist mehr als 30 Milliarden Euro wert. Ein Blick hinter die Kulissen.

Blick hinter die Kulissen in das Beteiligungsgeflecht von Deutschlands diskretester Industriedynastie Quelle: Getty Images, Montage

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2016, das am 31. Januar 2016 endete, wuchs der Umsatz auf vergleichbarer Ladenfläche nur noch um 1,6 Prozent verglichen zum Vorjahr. Im gesamten Finanzjahr lag der Umsatz bei 518 Millionen Dollar mit einem Nettogewinn von 32,4 Millionen Dollar.

Ein weiteres Problem ist die relativ hohe Anzahl an eigenen Geschäften, die weniger stark wachsen als die von Franchisenehmer betriebenen Donut-Läden. Mit der Kaffee-Macht JAB im Rücken könnte der Wandel zu einer Lifestyle-orientierten Kaffeekette nach dem Vorbild von Starbucks gelingen.

JAB hält unter anderem Anteile am Kosmetik-Konzern Coty, dem Luxusgüterhersteller Jimmy Choo und dem Kaffee-Röster Jacobs Douwe Egberts („Jacobs“, „Tassimo“, „Senseo“). In den USA hat JAB bereits eine Mehrheitsbeteiligung an dem Starbucks-Konkurrenten Peet's Coffee und der Einstein Noah Bagel-Kette. JAB-Partner Peter Harf erklärte, mit Krispy Kreme investiere man erneut in eine Marke „mit starken Wachstumspotenzial“.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%