Live-Blog: Clinton und Trump im großen Wahlkampffinale

Live-Blog: Clinton und Trump im großen Wahlkampffinale

, aktualisiert 07. November 2016, 23:59 Uhr
Bild vergrößern

Trump ist guter Dinge.

von Franziska Bluhm, Martin Dowideit, Nils Rüdel und Johannes StegerQuelle:Handelsblatt Online

Bis in die Nacht treten Hillary Clinton und Donald Trump vor ihre Wähler, um im letzten Moment noch Stimmen für sich zu gewinnen. Die Demokratin holt ihren Mann und das Ehepaar Obama auf die Bühne. Wir berichten live.

WashingtonDie Wahlurnen in den USA sind teilweise bereits ab 12 Uhr deutscher Zeit geöffnet (Öffnungs- und Schließzeiten zum Download). Zum Wahlkampffinale treten das Ehepaar Clinton und das Ehepaar Obama gleichzeitig auf einer Bühne auf. Hillary Clintons Rivale setzt vor allem auf eine immense Zahl an Auftritten, um Eindruck zu schinden. Am Montag hat er darauf hingewiesen, 111 Auftritte in vier wichtigen Bundesstaaten absolviert zu haben – und Clinton nur 78.

+++ Prominente für Hillary +++

Anzeige

Am Tag vor der Abstimmung habe viele Prominente in sozialen Netzwerken aufgerufen, zur Wahl zu gehen. Eine Reihe von Superstars hat sich auch für Hillary Clinton ausgesprochen. Das Engagement der Stars für Clinton kritisiert Trump regelmäßig. Er sagt, auch ohne solche Unterstützung mehr Menschen zu seinen Auftritten zu locken.

+++ Trump in fünf Bundesstaaten +++

Am Montag tourte Trump von Florida über North Carolina nach Pennsylvania. Danach soll es nach New Hampshire und zu schon fast nächtlicher Ortszeit noch nach Michigan gehen. Für die Wahlparty in New York verspricht der Secret Service hohe Sicherheit.

+++ Clinton trumpft mit Prominenz +++

Clinton bekommt Unterstützung von Bruce Springsteen und Jon Bon Jovi bei einer Veranstaltung in Philadelphia. Mit dabei sein werden auch ihr Mann, Ex-Präsident Bill Clinton, Tochter Chelsea Clinton und Präsident Barack Obama mit seiner Frau Michelle Obama. Danach geht es für sie noch einmal nach North Carolina – mit Popstar Lady Gaga an ihrer Seite.

+++ Ausgangslage am Montag +++

In den wichtigsten Umfragen vor dem Wahltag führt die Demokratin Hillary Clinton mit drei bis vier Prozentpunkten Vorsprung gegenüber dem Republikaner Donald Trump. Die bundesweiten Umfragen geben aber nur ein Teil des Bildes wieder. Denn in der Wahl geht es darum, die meisten Wahlmänner für sich zu gewinnen. Wer die Mehrheit in einem Bundesstaat erringt, erhält alle Wahlmännerstimmen dieses Staats. Einen Überblick über die Lage in den Staaten, in denen der Sieger noch nicht bereits vorab festzustehen scheint, finden Sie hier. Vor allem Florida könnte entscheidend sein. Sollte dort Trump unterlegen sein, sind seine Chancen auf die Präsidentschaft minimal.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%