Live-Blog zum Brexit: Farage jubelt, EU-Freunde verstummen

Live-Blog zum Brexit: Farage jubelt, EU-Freunde verstummen

, aktualisiert 24. Juni 2016, 07:00 Uhr
Bild vergrößern

Die Briten haben sich für einen Ausstieg aus der Europäischen Union entschieden.

Quelle:Handelsblatt Online

Historische Entscheidung: Die Briten haben sich mehrheitlich für einen Ausstieg aus der EU entschieden. Die Reaktionen aus Politik, Wirtschaft und von den Briten im Liveblog.

+++ EU-Befürworter unter Schock +++

Aus dem Lager der britischen EU-Befürworter gab es zunächst nur Schweigen. Der deutsche Grünen-Finanzpolitiker Gerhard Schick reagierte geschockt: „Wir müssen jetzt in der EU alles tun, damit kein Dominoeffekt eintritt“, sagte er dem Handelsblatt. Die verbleibenden 27 Staaten müssten schnell eine attraktive Perspektive für die EU entwickeln und klar machen, dass die EU ein Weg ist, die Globalisierung zu gestalten. „Außerdem braucht die EU nach acht Jahren Krise dringend ein Wohlstandversprechen“, sagte der Bundestagsabgeordnete. Die Sparpolitik, die Merkel durchgesetzt habe, habe zur Lage der EU mit schwachem Wachstum, fehlenden Investitionen und hoher Arbeitslosigkeit in vielen EU-Staaten beigetragen. „Als allererstes aber müssen die EU-Regierungen nun Klarheit schaffen, wie der Austritt organisiert wird“, sagte er. Denn eine längere Phase der Unsicherheit würde die EU-Wirtschaft insgesamt hart treffen.

Vizekanzler Sigmar Gabriel (SPD) twitterte nur: „Damn!“

Anzeige

+++ Wilders fordert Referendum in den Niederlanden +++

Der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders fordert ein Referendum über die EU-Mitgliedschaft seines Landes.

+++ Tories fürchten den Machtverlust +++

Bei den Tories, der konservativen Partei von Premier David Cameron, wuchs unterdessen die Angst vor dem Machtverlust. Mehr als 80 konservative Abgeordnete, die einen Brexit unterstützt hatten, baten den britischen Premierminister David Cameron, im Amt zu bleiben. Cameron hatte bis zuletzt für den Verbleib der Briten in der EU geworben. Er dürfte der große Verlierer des Referendums sein, seinen Rücktritt im Brexit-Fall hielten die meisten Experten vor der Auszählung für unvermeidlich.

Die 80 Abgeordneten dankten sie Cameron in einem gemeinsam unterzeichneten Brief dafür, „dem britischen Volk die Wahl gegeben zu haben“, über ihr Schicksal selbst zu entscheiden. Wie auch immer die Volksabstimmung ausgehe, Cameron habe den Auftrag und die Pflicht, „die Nation weiterhin zu führen“.

Der Brief wurde nach der Schließung der Wahllokale im Internet von dem Abgeordneten Robert Syms veröffentlicht und demnach am Donnerstagabend Cameron übermittelt. Zu den Unterzeichnern gehört auch der erklärte EU-Gegner und frühere Londoner Bürgermeister Boris Johnson. Auch Justizminister Michael Gove unterschrieb die Forderung an Cameron.

+++ Farage triumphiert ++++

Der erste, der sich öffentlich über den sehr wahrscheinlichen Austritt Großbritanniens aus der EU freute, war am frühen Freitagmorgen Nigel Farage. „Ich wage es jetzt zu träumen, dass die Sonne über einem unabhängigen Vereinigten Königreich aufgeht“, sagte der Chef der rechtspopulistischen Partei UKIP. Noch um Mitternacht hatte Farage erwartet, das sein Lager der Brexit-Befürworter knapp verlieren würde. Nach Auszählung von über 70 Prozent der Stimmen jubelte er: Der Unabhängigkeitstag für Großbritannien sei nah.

+++ Wahlforscher erklären Sieg für EU-Gegner +++

Um 5:45 Uhr mitteleuropäischer Zeit hatten die BBC-Wahlforscher erklärt, dass ein Sieg des Brexit-Lagers so gut wie sicher sei. „Der Gedanke an ein Verlassen der EU ist nicht mehr nur ein akademischer“, sagte der angesehenste britische Wahlforscher John Curtice, Professor von der schottischen Strathclyde-Universität.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%