Londoner Börse: LSE kauft Analysetochter der Citigroup

Londoner Börse: LSE kauft Analysetochter der Citigroup

, aktualisiert 30. Mai 2017, 11:57 Uhr
Bild vergrößern

Die Londoner Börse ist trotz geplatzter Fusion mit der Deutschen Börse weiter auf Wachstumskurs.

Quelle:Handelsblatt Online

Die London Stock Exchange ist nach der geplatzten Fusion mit der Deutschen Börse weiter auf Wachstumskurs und kauft mit Yield Book eine Sparte der Citigroup. Bei dem Deal soll mehr als eine halbe Milliarde fließen.

LondonNach dem Scheitern der Fusion mit der Deutschen Börse setzt die Londoner LSE mit dem Erwerb einer Sparte der Citigroup auf Wachstum durch eigene Zukäufe. Die LSE zahlt den Angaben vom Dienstag zufolge 685 Millionen Dollar für Yield Book, Citis Analyseplattform für festverzinsliche Wertpapiere. Damit stärke die London Stock Exchange (LSE) ihre Kapazitäten in diesem Bereich, teilte die Börse mit. Der Zukauf werde die Einnahmen antreiben und Kosten einsparen.

Die LSE hatte schon nach dem Aus der geplanten 25 Milliarden Euro schweren Fusion mit der Deutschen Börse erklärt, durch solche Investitionen ihr Wachstum voranzutreiben. Die beiden Handelsplätze wollten sich zu einem europäischen Marktführer zusammenschließen, der es mit den US-Rivalen CME und ICE aufnimmt. In die Pläne platzte aber die Brexit-Entscheidung, was zu unüberwindbaren Differenzen führte.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%