Martin Zielke: „Wir als Commerzbank wollen ein großes Stück vom Kuchen“

Martin Zielke: „Wir als Commerzbank wollen ein großes Stück vom Kuchen“

, aktualisiert 03. Mai 2017, 11:09 Uhr
Bild vergrößern

Commerzbank-Chef Martin Zielke (l.) Aufsichtsratschef Klaus-Peter Müller zu Beginn der Hauptversammlung am 3. Mai.

Quelle:Handelsblatt Online

Auf der Hauptversammlung des Geldhauses gab Commerzbank-Chef Martin Zielke einen Vorgeschmack auf die Zahlen des Quartals: Er nannte sie „ordentlich“. Das lässt einigen Spielraum für Interpretationen.

Frankfurt„Wir sind gut in das neue Jahr gestartet. Die Ergebnisse sind ordentlich ausgefallen“, sagte Martin Zielke, Vorstandsvorsitzender der Commerzbank, am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Frankfurt. Im Geschäft mit Privatkunden und Kleinunternehmern habe die Bank 150.000 Kunden gewonnen.

Zahlen für die ersten drei Monate will sie am 9. Mai nennen. Von der Commerzbank selbst befragte Analysten gehen im Schnitt von einem Gewinnrückgang auf 105 (Vorjahr: 163) Millionen Euro aus, obwohl sie für das erste Quartal noch kaum Rückstellungen für den Umbau der Commerzbank eingeplant haben.

Anzeige

Insgesamt werden dieses und das kommende Jahr, vor allem wegen des Abbaus von bis zu 9.600 Arbeitsplätzen, mit mehr als einer Milliarde Euro belastet, etwa die Hälfte davon fällt in diesem Jahr an. Zielke setzt unter anderem auf Altersteilzeit und Vorruhestand. „Die Gespräche mit dem Betriebsrat haben begonnen“, der Stellenabbau solle möglichst sozialverträglich erfolgen. „Dabei spielen Altersmodelle eine wichtige Rolle“, sagte der Vorstandschef. Damit und mit der Automatisierung von Prozessen sollen die Kosten bis 2020 um 1,1 Milliarden auf 6,5 Milliarden Euro gedrückt werden.

Wegen des teuren Umbaus lässt die Commerzbank die Dividende 2016 ausfallen. „Wir müssen jetzt investieren, um langfristig Erfolg zu haben“, warb Zielke bei den Anteilseignern um Verständnis. „Denn der Umbruch findet jetzt statt. Es wird Verdrängung geben. Die Marktanteile werden neu verteilt. Da wollen wir als Commerzbank ein großes Stück vom Kuchen.“ Auch für die kommenden Jahre machte der Commerzbank-Chef den Aktionären wenig Hoffnung auf eine Dividende. Man wolle den Gewinn „konservativ verwenden“. Es werde aber jedes Jahr neu geprüft, ob die wirtschaftliche Lage der Bank eine Ausschüttung erlaube.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%