Megafusion: Großbank Intesa bestätigt Überlegungen zu Fusion mit Generali

Megafusion: Großbank Intesa bestätigt Überlegungen zu Fusion mit Generali

, aktualisiert 25. Januar 2017, 08:38 Uhr
Bild vergrößern

Der Versicherer könnte bald zur Bank Intesa gehören.

Quelle:Handelsblatt Online

Gerüchte über die Zukunft des italienischen Versicherungskonzerns Generali unter dem Dach der Bank Intesa scheinen sich zu bewahrheiten. Das eröffnet auch dem deutschen Branchenriesen Allianz neue Chancen.

MailandDie italienische Großbank Intesa Sanpaolo hat bestätigt, ein Zusammengehen mit dem heimischen Versicherungskonzern Generali zu prüfen. Das Intesa-Management erklärte am Dienstagabend, es schaue sich verschiedene Möglichkeiten an, die Position des Geldhauses zu stärken.

Dazu gehörten auch „etwaige Geschäftskombinationen“ mit Generali. Mit den Plänen vertrauten Personen zufolge erwägt Intesa, die Mehrheit an dem Versicherer zu übernehmen. Der Vorstoß ist Analysten zufolge ein Versuch, einen Verkauf von Generali an den französischen Konkurrenten Axa zu verhindern. Laut Medienberichten könnte die Allianz nach einer Übernahme von Generali durch Intesa Teile des Versicherers erwerben.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%