Mit Fokus auf die Nazizeit: Bundesbank lässt ihre Geschichte aufarbeiten

Mit Fokus auf die Nazizeit: Bundesbank lässt ihre Geschichte aufarbeiten

, aktualisiert 03. November 2017, 16:55 Uhr
Bild vergrößern

Einer der Forschungsstränge ist, wie die Geldpolitik der Reichsbank während der Zeit des Zweiten Weltkriegs in den besetzten Ländern Polen, Griechenland und Frankreich gewirkt hat.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Bundesbank lässt ihre Geschichte mit Fokus auf die Nazizeit erforschen. Dazu gibt es zwar schon einzelne Studien – umfassend wurde die Vergangenheit laut Notenbank allerdings noch nicht aufgearbeitet.

FrankfurtDie Bundesbank lässt ihre Vorgeschichte mit besonderem Fokus auf die Nazizeit wissenschaftlich aufarbeiten. Untersucht werden solle die historische Entwicklung von der Reichsbank über die Bank deutscher Länder bis hin zur frühen Bundesbank, teilte die Notenbank am Freitag in Frankfurt mit. Es existierten dazu zwar einzelne Studien. Eine umfassende Aufarbeitung stehe aber noch aus. Anführen sollen das Forschungsprojekt Albert Ritschl, Leiter der wirtschaftshistorischen Fakultät an der London School of Economics, und Magnus Brechtken, stellvertretender Direktor des Instituts für Zeitgeschichte in München.

„Es geht nicht alleine darum, dass wir trockene Geschichtsforschung betreiben“, sagte Ritschl. Das Projekt sei Teil eines gesellschaftlichen Prozesses, wie eine neue Generation über diese Vergangenheit streite. Brechtken zufolge soll unter anderem untersucht werden, wie sich die Karrieren und Weltbilder der Inhaber von Schlüsselpositionen in der Geldpolitik von den 20er Jahren bis in die 60er Jahre hinein entwickelt haben.

Anzeige

Konkreter Untersuchungszeitraum ist die Zeit nach der Hyperinflation ab 1923/1924, dem Amtsantritt des damaligen Reichsbank-Präsidenten Hjalmar Schacht, bis ins Jahr 1969. Damals war mit Karl Blessing der letzte Bundesbank-Präsident aus dem Amt geschieden, der noch zum engen Mitarbeiterzirkel um Schacht gehört hatte.

Einer der Forschungsstränge ist, wie die Geldpolitik der Reichsbank während der Zeit des Zweiten Weltkriegs in den besetzten Ländern Polen, Griechenland und Frankreich gewirkt hat. Die Bundesbank finanziert das auf rund vier Jahre angelegte Forschungsvorhaben mit etwa drei Millionen Euro. Aus den einzelnen Forschungsprojekten sollen Monographien in deutsch und englisch entstehen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%