Monte Pasci : Krisenbank wird voraussichtlich auf UBS-Hilfe verzichten

Monte Pasci : Krisenbank wird voraussichtlich auf UBS-Hilfe verzichten

, aktualisiert 29. Juli 2016, 14:10 Uhr
Bild vergrößern

Faule Kredite haben die Bank in Schwierigkeiten gebracht. Nun will sie ihr Kapital erhöhen.

Quelle:Handelsblatt Online

Die italienische Krisenbank Monte dei Paschi will bei ihrer Kapitalerhöhung auf die Hilfe von UBS verzichten. Insidern zufolge, würden auch andere Geldhäuser für die Kapitalerhöhung Garantien zusichern.

Die Führung des krisengeschüttelten Bankhauses Banca Monte dei Paschi di Siena wird laut Insidern den neuen Rettungsplan der Schweizer Großbank UBS voraussichtlich zurückweisen. „Die Diskussion läuft noch, aber das Direktorium dürfte den Vorschlag ablehnen”, sagte eine mit der Situation vertraute Person am Freitag.

Grund für die Ablehnung des Angebots dürfte wohl mögliche Garantiezusagen für eine geplante Kapitalerhöhung seitens anderer Banken sein. Einem weiteren Insider zufolge steht das Geldhaus kurz davor, diese von insgesamt acht Banken zu erhalten. Neben den beiden globalen Koordinatoren JP Morgan und Mediobanca würden an dem Konsortium voraussichtlich Goldman Sachs, Santander, Citi, Credit Suisse, die Deutsche Bank und die Bank of America Merrill Lynch teilnehmen, sagte die mit der Situation vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag. Die Kapitalerhöhung soll einen Umfang von rund fünf Milliarden Euro haben.

Anzeige

Die Banken hätten bereits vorläufig zugestimmt, müssten aber noch eine formelle Entscheidung treffen, sagte der Insider. Goldman Sachs, Credit Suisse und Citi lehnten eine Stellungnahme ab. Bei der Deutschen Bank, bei Merrill Lynch und bei Santander war zunächst keine Stellungnahme erhältlich.

Der neue Plan von Monte dei Paschi sieht Insidern zufolge unter anderem eine Kapitalerhöhung von 2,5 bis drei Milliarden Euro vor, die damit geringer ausfällt als bisher erwartet. Ursprünglich war eine Erhöhung des Kapitals um rund fünf Milliarden Euro angedacht. Monte dei Paschi will von der Europäischen Zentralbank (EZB) grünes Licht für ihre Kapitalerhöhung haben, bevor am Freitagabend die Ergebnisse des europaweiten Banken-Stresstests vorliegen. Er dürfte die Schwächen des toskanischen Geldhauses offenbaren, das unter einer Milliarden-Last fauler Krediten leidet.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%