Belästigung und Diskriminierung: Wir sind alle Hollywood

PremiumGastbeitragBelästigung und Diskriminierung: Wir sind alle Hollywood

25. Oktober 2017

Die Welt schimpft über Sex-Missbrauch in Hollywood, EU-Abgeordnete fordern eine Untersuchung von Missbrauchsvorwürfen in den eigenen Reihen. Gezielte Diskriminierung gibt es in vielen Unternehmen – dagegen können Männer und Frauen am besten gemeinsam vorgehen.

Ganz Deutschland diskutiert in diesen Tagen über #metoo. Doch aus der deutschen Wirtschaft hören wir wenig zu diesem Thema. Es wäre albern daraus zu schließen, dass es in Unternehmen in Deutschland keine Entgleisungen von mächtigen – und auch weniger mächtigen – Männern gegenüber Frauen gegeben hat und wahrscheinlich immer noch gibt. Die vielen Tweets aus Deutschland zu #metoo sprechen eine deutliche Sprache. Und was Frauen dort anprangern, geschieht oft am Arbeitsplatz, also in deutschen Unternehmen.

Zur Autorin

  • Simone Menne

    Simone Menne, 57, ist eine deutsche Top-Managerin. Von 2012 bis 2016 war sie als CFO der Lufthansa AG tätig. Im September 2016 wechselte sie in die Unternehmensleitung von Boehringer Ingelheim.

Warum hält sich unsere Wirtschaft dann aber aus der #metoo-Debatte heraus? Obwohl Führungskräfte so gerne von Werten reden?

Anzeige

Wie in Hollywood, wo die weltweite...


Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%