Gründergeist

Start-ups sind das neue Goldman Sachs

Berufseinsteiger lieben Start-ups. Doch Vorsicht: Bei der Arbeitgeberwahl zählt mehr als ein cooles Image und eine ausgefallene Idee.

Premium
Quelle: Fotolia

Start-ups üben auf junge Talente einen magischen Reiz aus. Früher ging die Bildungselite nach dem Studium gern zu Goldman Sachs oder McKinsey, um direkt in der Champions League der Investmentbanker oder Berater mitzuspielen. Heute entscheiden immer mehr Uniabsolventen, ihre ersten beruflichen Schritte in einem der vielen und meist noch unbekannten Start-ups zu gehen – und wählen damit nicht den sicheren, sondern den riskanten Weg.

 
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%