Einblick: Keine Zeit, keine Lust, keine Ahnung

PremiumEinblick: Keine Zeit, keine Lust, keine Ahnung

25. August 2017
von Hauke Reimer

Wir brauchen Aufsichtsräte, die den Job professionell und unabhängig vom Vorstand machen – weil sie sehr gut bezahlt werden oder selbst investiert sind.

Bild vergrößern

Wir brauchen Aufsichtsräte, die diesen Job professionell und unabhängig vom Vorstand machen, findet Hauke Reimer.

Zehn Jahre ist es jetzt her, dass die Finanzkrise Deutschland erreichte. Die biedere IKB Bank drohte an ihren Schrottpapieren zu ersticken. Ihre mehr als 20 Aufsichtsräte, darunter zwei hohe Ministerialbeamte, angesehene Unternehmer und Extopmanager, gaben sich überrascht: nichts gewusst, nichts mitbekommen, der Vorstand ist schuld, die Bankenaufsicht hat auch nichts gemerkt. Dabei hätte es schon gereicht, den Geschäftsbericht zu lesen und ein paar Fragen zu stellen. Doch dazu hatte offensichtlich keiner Zeit oder Lust.

Wir brauchen Aufsichtsräte, die diesen Job professionell und unabhängig vom Vorstand machen – sei es, weil sie sehr gut dafür bezahlt werden, sei es, weil sie mit eigenem Geld dem Unternehmen verbunden sind. Bekommen wir das nicht hin, wird es immer wieder vermeidbare Pleiten und Krisen geben. Wird es teuer bleiben für Anleger und Steuerzahler. Die IKB wurde politisch aufgefangen, übers Wochenende, mit mehr als zehn Milliarden Euro: Berlin konnte schon mal üben, für die Rettung der Hypo Real Estate 2008, der Commerzbank 2009. Infrage gestellt wurde die Hilfe nie. Die Banken seien zu wichtig für die Wirtschaft.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%