Management: Zu viel Empathie ist nicht das Problem

PremiumGastbeitragManagement: Zu viel Empathie ist nicht das Problem

21. April 2017
Bild vergrößern

Zu viel Härte und wenig Wertschätzung im Job mindert die Motivation der Mitarbeiter. Ein Plädoyer für mehr Empathie.

Chefs sind zu weich? Die meisten Angestellten erleben es anders. Eine Replik auf den WirtschaftsWoche-Titel.

Da kämpft man jahrzehntelang für eine menschlichere, mitfühlendere Arbeitswelt – und dann kommt die WirtschaftsWoche und macht alles kaputt. Coaches und Berater dürfte es bei der Lektüre des Artikels über Empathie grausen. Nicht, weil die Ausführungen falsch sind (das sind sie nicht). Sondern weil damit ein vergleichsweise kleines Problem genauso prominent behandelt wird wie ein großer Missstand, der jedes Jahr betriebswirtschaftliches und menschliches Leid nach sich zieht: In Führungsetagen herrscht an Empathie kein Überfluss – sondern ein Mangel.

Einerseits hat die WirtschaftsWoche recht: Zu viel Empathie kann Menschen lähmen und an Entscheidungen hindern. Wer als CEO, betriebswirtschaftlich vielleicht zu Recht,...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%