Skandale bei VW, Deutscher Bank und Co.: Warum wir eine Moral-Debatte in der Wirtschaft brauchen

PremiumSkandale bei VW, Deutscher Bank und Co.: Warum wir eine Moral-Debatte in der Wirtschaft brauchen

07. Januar 2016
Bild vergrößern

Die Wirtschaft hat Schwierigkeiten mit der Moral.

Die vielen Skandale in der Wirtschaft zeigen: Die Managementlehre braucht eine Moral-Debatte. Es reicht nicht, die Verantwortung für saubere Geschäfte an den Einzelnen zu delegieren.

Die Manipulation der Abgaswerte bei Volkswagen ist nur eines von vielen Beispielen für unternehmerische Betrügereien in der jüngeren Vergangenheit. Die Deutsche Bank manipulierte den Libor-Index, in der Fifa erfolgt die Vergabe von Weltmeisterschaften durch Bestechungen. Ganz offensichtlich hat die Wirtschaft Schwierigkeiten mit der Moral.
Es wäre also zu vermuten, dass sich die Wirtschaftswissenschaften mit der Realisierung von mehr Moral in der Wirtschaft befassen. Stattdessen aber behauptet die traditionelle Lehre: Nicht verantwortliches Handeln von Individuen oder Unternehmen, sondern nur von Politik und Recht geschaffene institutionelle Regeln können moralische Probleme lösen.
Die Vorstellung, Verantwortung systematisch an Institutionen abzugeben, ist fester Bestandteil der westlichen Denktradition der Neuzeit. Anders als bei Aristoteles, der den guten Staat noch dadurch ausgezeichnet sah, dass er den Bürgern beim Gutwerden half, hat sich seit Niccolò Machiavelli im westlichen Denken ein anderes Verständnis durchgesetzt: Der Mensch folge, unverbesserlich schlecht, seinen Eigeninteressen, somit liege die gesamte Verantwortung für eine gelingende Gesellschaft beim Staat. Die im Liberalismus zunächst komplementären Ideen von „politischer Freiheit“ und „individueller Verantwortung“ trennten sich also im Verlauf der Zeit. Übrig blieb ein „halbierter“ Liberalismus, der ohne die Verantwortung des Einzelnen auszukommen glaubt.


1 Kommentar zu Skandale bei VW, Deutscher Bank und Co.: Warum wir eine Moral-Debatte in der Wirtschaft brauchen

  • Leider hat die "alte Garde" der Manager das Problem, moralische Werte über ökonomische Werte zu setzen. Ihnen sind hohe Gewinne, Boni und "schöne Bilanzen" und Steuervermeidung wichtiger. Der Wirtschaftsprofessor Erik Brynjolfsson von der Harvard University (MIT) mahnt daher dringend ein "neues" Bildungssystem an, wo Menschen (auch Führungskräfte) zusätzlich umwelt- und zwischenmenschliche Fertigkeiten erlangen, die auf das Überleben und die Ressourceneinsparung ausgerichtet sind. Leider werden diese Fächer in Führungstrainings und/oder in unseren (Hoch-)Schulen nur geringschätzend vermittelt. Der Markt zwingt die Manager eigentlich zu garnichts... es ist nur ihr Wachstumswahn... (Prof. Dr. Peter Ulrich, Wirtschaftsethiker Uni St. Gallen/Schweiz. Leider spielen menschlich-ethische Werte bei Entscheidungen in den Betrieben fast keine Rolle - sondern die ökonomischen Werte, die unsere Gesellschaft auszeichnen, wie "abgehobenes" Profitstreben, Ebitda, Bedürfnisbefriedigung und Willfährigkeit (siehe Dt. Bank, Dt. Bahn, Bundeswehr, Deutsche Lufthansa, Deutsche Versicherer, VW Group, u.a.) Aus dem "ehrbaren Kaufmann" ist in unserem System die "Vorteilsnahme auf Kosten Anderer" geworden, so dass unser Aushängeschild "Made in Germany" gefährdet ist. Sicher gibt es auch Ausnahmen, die die Regeln der Corporate Governance befolgen.

Alle Kommentare lesen
Jobletter:Der exklusive Jobservice für Juristen
Jobletter-Bild

Der WirtschaftsWoche-Jobletter schickt Ihnen wöchentlich alle Stellenangebote zu, die Ihrem Profil entsprechen. Mehr...

STELLENMARKT


Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die wiwo-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer
My Best Company:Den passenden Arbeitgeber finden

Werden Sie initiativ! Hier finden Sie die Firmen, bei denen Sie sich initiativ bewerben können. Mehr...

Siedler Online
Anno Online
Eine neue Welt: Länder entdecken, Grenzen erweitern, Wirtschaft optimieren.

Testen Sie jetzt Ihr Handelsgeschick in der Welt von Anno Online.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%