Alltagsforschung: Gruppenzwang motiviert stärker als Geld

PremiumkolumneAlltagsforschung: Gruppenzwang motiviert stärker als Geld

02. April 2017
Bild vergrößern

Gruppenzwang führt zu längerfristigen Erfolgen.

Kolumne von Daniel Rettig

Wer Verhalten ändern will, sollte vor allem auf sozialen Druck setzen – und weniger auf finanzielle Anreize.

Dreijährige Mädchen sind faszinierende Wesen. Sie können ihre Laune innerhalb weniger Sekunden von sonnig auf stürmisch schalten. Als Vater steht man bisweilen ratlos daneben – und schwankt zwischen zwei Möglichkeiten. Da wäre zum einen die Methode Zuckerbrot. Motto: Wenn du A machst (Anziehen, Zähneputzen, Aufräumen), bekommst du B (eine Reiswaffel, eine Badekugel, eine Folge der Lieblingsserie am Abend). Außerdem gibt es die Methode Peitsche, Motto: Wenn du A nicht machst, bekommst du B erst mal entzogen. Doch was führt langfristig zum gewünschten Ergebnis – ein gewisses Verhalten zu belohnen oder ein anderes zu bestrafen?

Diese Frage bewegt nicht nur Eltern...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%