Interview Peter Zec: „Man hofft immer auf die Ikone“

ThemaGadgets

PremiumInterview Peter Zec: „Man hofft immer auf die Ikone“

03. Juli 2017
Bild vergrößern

Der Designprofi: Peter Zec ist geschäftsführender Vorstand des Designzentrums NRW und Organisator des Red Dot Design Award.

von Thorsten Firlus

Wer ein Produktdesign bei einer Agentur bestellt, erwartet Kreativität – und holt sich ganz bewusst einen Störfaktor ins Haus.

WirtschaftsWoche: Herr Zec, welche Rolle spielen heute Designagenturen für das Produktdesign?
Peter Zec: Sie werden immer mehr zum Innovationstreiber und Sparringspartner. Wer nicht über genügend Designwissen verfügt, hat auf dem Markt kaum noch eine Chance. Diese Lücke schließen Unternehmen am einfachsten, indem sie das Wissen einkaufen.

Was unterscheidet die Arbeit externer Agenturen von der Arbeit interner Design-Teams?
Wer mit Design den Erfolg sucht, muss wissen, was er will. Das gilt für hauseigene Designer ebenso wie für externe Designteams. Der Vorteil einer eigenen Designabteilung liegt in der engen Bindung an die Unternehmensphilosophie, das Risiko bei der Beauftragung externer Designer im großen Vertrauensvorschuss, der auch enttäuscht werden kann. Hinzu kommt die Kommunikationsarbeit: Ziele und Leistungsumfänge müssen gemeinsam bestimmt werden. Wie erfolgreich Designagenturen damit sein können, haben die Schweden von Veryday gezeigt. Sie kreierten Designs für Marken wie Spotify, Electrolux oder Ikea.

Anzeige

Wie findet ein Unternehmen heraus, welcher Weg der strategisch bessere ist?
Dazu bedarf es einer ehrlichen Prüfung der Ressourcen. Sofern Produktdesigner eine feste Position im Unternehmen haben, muss man herausfinden, ob trotzdem Impulse von außen notwendig sind.

Red Dot Award Das Erfolgsmodell der Designagenturen

Designagenturen sind das Rückgrat der guten Gestaltung in Deutschland. Das gefällige Äußere ist heute beinahe ein Nebenprodukt von Designerideen. Die Agenturen sind inzwischen Innovationstreiber ihrer Auftraggeber.

Achim Pohl und Tomas Fiegl in ihrer Darmstädter Agentur. Das Credo der beiden Designer: Ohne Austausch geht nichts. Quelle: Oliver Rüther für WiWo

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%