Stress im Alltag: Ein Plädoyer für Entschleunigung

PremiumStress im Alltag: Ein Plädoyer für Entschleunigung

23. Dezember 2015
Bild vergrößern

Warum alle Welt in Unruhe ist – und doch das Leben nicht unruhiger als sonst.

von Dieter Schnaas

Der VW-Skandal, die Flüchtlingskrise, der Syrienkrieg, die Attentate von Paris - die meisten Nachrichten halten uns heute mehr in Unruhe, als dass sie uns tatsächlich beunruhigten. Über Nervosität als Lebensgefühl, Strategien der Gelassenheit - und den Unterschied zwischen der Fülle des Lebens und einem erfüllten Leben.

Natürlich ist Alexander von Humboldt an diesem Dienstag im Dezember 1826 mal wieder in Eile, auf „einer schnellen Durchreise von Paris nach Berlin“. Dennoch plant er, den „ganzen Mittwoch und halben Donnerstag“ in Weimar zu verbringen. Also schickt er seiner Kutsche ein Telegramm voraus, in dem er „den Herrn Geheimrat von Goethe“ bittet, „ihm die Stunde bestimmen zu lassen“, in welcher er ihm „seine dankbare Verehrung bezeigen könne“. Humboldt und Goethe, der Forscher- und der Dichterfürst, sind seit Jahrzehnten gut befreundet.
Sie wissen sich eng verbunden in ihrem Streben nach einer Wissenschaft der denkenden Betrachtung und geprüften Anschaulichkeit, beide reich...


Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%