Apple-Aktie: Börsenlegende Buffett wettet auf Billionen-Bewertung

PremiumKommentarApple-Aktie: Börsenlegende Buffett wettet auf Billionen-Bewertung

23. Mai 2017
von Matthias Hohensee

Apple hat seinen Zenit an der Börse noch lange nicht erreicht – solange er das Ende des Smartphones nicht verpasst. Der iPhone-Hersteller könnte das erste Unternehmen mit einer Billion Dollar Börsenwert werden.

Bild vergrößern

Die Droge iPhone soll dafür sorgen, dass Apple auf Kurs bleibt.

Die Börse ist ein Ort verpasster Chancen. Und die Apple-Aktie zählt dazu. Erst spät ist sie in die Depots vieler deutscher Anleger gewandert. Im Juli ist es 20 Jahre her, dass Steve Jobs zu dem angeschlagenen Computerkonzern zurückgeholt wurde, den er in den Siebzigerjahren zusammen mit Hardwaregenie Steve Wozniak in der Garage seiner Adoptiveltern im Silicon Valley gestartet hatte. Beim Wiederantritt von Jobs betrug der Börsenwert 2,7 Milliarden Dollar. Nun ist er auf über 800 Milliarden Dollar geklettert – ein Wert, den bislang kein anderes Unternehmen an der Börse erreicht hatte. Die Metamorphose von Apple ist in die Geschichtsbücher eingegangen.

Doch sollte man jetzt noch einsteigen? Investorenlegende Warren Buffett sieht noch Potenzial. Im ersten Quartal verdoppelte Buffetts Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway ihren Apple-Anteil auf rund 19 Milliarden Dollar.

Anzeige

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%