Denkfabrik: Wie sich die Kräfte am Ölmarkt verschieben

PremiumDenkfabrik: Wie sich die Kräfte am Ölmarkt verschieben

04. Juli 2016

Der Ölmarkt verändert sich, die Opec hat ihre ordnende Rolle verloren. Welche Faktoren künftig Mengen und Preise bestimmen.

Im Jahr 2011 war es so weit. Die Internationale Energieagentur erklärte, nun sei das viel diskutierte Ölfördermaximum (peak oil) in der Welt erreicht. Die meisten Analysten gingen davon aus, dass sich die Ölreserven dem Ende zuneigen, leiteten daraus steigende Preise und Konflikte um die knapper werdenden Reserven ab. David King, wissenschaftlicher Chefberater der britischen Regierung, sprach gar von bevorstehenden „Kriegen um Ressourcen“.
Und heute? Der bis 114 Dollar (Juni 2014) hochgetriebene Ölpreis ermöglichte der Industrie die Erschließung neuer, bis dahin unrentabler Projekte durch Tiefseebohrungen, Schieferölförderung und Ölsandnutzung. Das Angebot überstieg plötzlich die Nachfrage, die Preise stürzten bis Februar 2016 um...


Immobilien-Wertfinder:Was Mieten und Kaufen in Ihrer Region kostet
Immobilien-Wertefinder

Mit unserem interaktiven Tool finden Sie Interessierte Mieten und Kaufpreise in ihrem Viertel und ihrer Straße. Mehr...

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%